Chor 70: Großes Lob für die Sängerfamilie

Der Chor 70-Vorstand bleibt auch nach der Jahreshauptversammlung unverändert: Unser Foto zeigt von links Ingeborg Stahlschmidt, Marlis Kuhn, Anneliese Spehr und Hilde Finke.

Meinerzhagen - Großes Lob für fleißige Probenarbeit und die Auftritte im vergangenen Jahr sprach Chorleiter Ingo Reich am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung den aktiven Sängerinnen und Sängern vom Chor 70 aus.

Die erste Vorsitzende Anneliese Spehr formulierte mit Blick auf das erfolgreiche Sängerjahr Wunsch und Meinung der Versammelten mit den Worten: „So macht es Spaß, so kann es bleiben“.

Das Frühjahrskonzert im Mai unter Mitwirkung der Musifreunde Schreibershof, sowie ein Konzert im Oktober mit dem „Rhos Orpheus Male Choir“, jeweils mit Beteiligung des Männergesangvereins „Volmequelle“ Scherl, waren die musikalischen Höhepunkte im vergangenen Jahr. Aber auch bei anderen Gelegenheiten, etwa beim Gottesdienst in St. Maria Immaculata, im Wilhelm-Langemann-Haus oder beim Sommerfest der Scherler Sänger, war der Chor 70 zu hören und konnte sich über positive Resonanz freuen.

Die Besichtigung der Oetker-Werke im März, eine Maiwanderung nach Lüdespert, der Besuch des Musicals „Sister Act“ in Oberhausen im Juni sowie ein Ausflug nach Frankfurt am Main bei schönem Wetter und bester Stimmung im August sowie ein Spaziergang an der Lingese im September setzten weitere Akzente im Vereinsleben. Und die Geselligkeit stand auch beim Stiftungsfest im Hotel „Am Schnüffel“ und bei der stimmungsvollen Weihnachtsfeier in der Gäststätte Zur Rose im Mittelpunkt.

Auch für dieses Jahr sind bereits zahlreiche Aktivitäten geplant. So wird der Chor auch beim Konzert „Singendes Volmetal“ des Bezirkes Obere Volme am 15. März in der Stadthalle dabei sein. Ständchensingen im Wilhelm-Langemann-Haus (9. Mai) und die Mitgestaltung eines Gottesdienstes in der Jesus-Christus-Kirche (7. Juni, 10.30 Uhr) sind ebenso geplant wie ein Freundschaftssingen mit „Germania“ Hohenplanken (24. Oktober). Außerdem ist eine Besichtigung des Landtages, ein Besuch des Musicals „Mamma Mia“ in Oberhausen und ein Ausflug ins niederländische Maastricht (22. August) vorgesehen.

Die erste Vorsitzend dankte den 33 Sängerinnen und Sängern für ihre rege Teilnahme an den Chorstunden, von denen Emmarie Reichel keine versäumte. Anneliese Spehr fehlte nur einmal, und Ingrind Sachs, Marlis Kuhn, Marianne Richter, Irmtraud Witscher und Kurt Hogräfer versäumten nur drei Proben.

Bei der Wahlen ergaben sich keine Veränderungen. Hilde Finke als zweite Vorsitzende und Marlis Kuhn als Schriftführerin wurden einmal mehr in ihren Ämtern bestätigt. Die Kasse werden Eva Hogräfer und Ulla Schmidt prüfen. - luka

Der Vorstand:

1. Vorsitzende: Anneliese Spehr 2. Vorsitzende Hilde Finke Schriftführerin: Marlis Kuhn

Kassiererin: Ingeborg Stahlschmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare