Kinderschützen: Schlechtes Wetter macht Planungen zunichte

+
Nach den Wahlen leitet ein neuer Abteilungsvorstand die Geschicke der Abteilung Kinderschützen beim RC Rotenstein Wiebelsaat.

Meinerzhagen - Die Abteilung Kinderschützen im SC Rotenstein-Wiebelsaat hat einen neuen 1. Abteilungsleiter. Carsten Seuthe legte sein Amt auf der JHV am Freitag im Vereinsheim des SC Rotenstein in Wiebelsaat nieder und übergab es an den bisher 2. Abteilungsleiter Riccardo Menzel.

Das Kinderschützen-Jahr war sehr stark vom schlechten Wetter geprägt. Das war der allgemeine Tenor des Vorstandes, denn die Aktivitäten der Kinderschützen im vergangenen Jahr fielen zum Teil regelrecht ins Wasser. Ob beim Kinderschützenfest oder bei den verschiedenen Freizeitaktionen, immer machte ihnen das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung. 

Das wurde auch durch die Zahlen, die Kassiererin Nancy Seuthe der Versammlung vorlegte, deutlich. Dennoch gehen die Vorstandsmitglieder mit großem Elan und Engagement an die Planungen für das laufende Jahr. 

Dazu gehört als Höhepunkt das Kinderschützenfest in der Wiebelsaat. Auch das Kinderschützenfest in Börlinghausen soll wieder besucht werden. Im Sommer soll es für die Kinder ebenfalls wieder ein Zeltlager geben. Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurden zwei Posten neu besetzt. So wurde Olaf Bettin mehrheitlich von der Versammlung zum 2. Abteilungsleiter gewählt. Nancy Seuthe wurde in ihrem Amt als 1. Kassiererin bestätigt und zur 2. Kassiererin und Schriftführerin wurde Stephanie Jansen gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.