Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Polo endet auf einer Terrasse - schwer schnaufender Mann ruft Polizei

+
Das Fluchtauto rollte auf die Terrasse.

Es sollte eine einfache Verkehrskontrolle auf der Oststraße werden. Eigentlich. Am Ende stand ein flüchtiger VW Polo dann auf der Terrasse eines Hauses an der Straße „Zum Rothenstein“.

Meinerzhagen – Was war passiert? Als die Polizisten in der Nacht zu Dienstag um kurz nach Mitternacht Anhaltezeichen gaben, gab der Fahrer des Autos Gas. Die Flucht führt ihn laut Polizei mit teilweise bis zu 100 km/h über mehrere innerstädtische Straßen. Am Rothenstein lenkt der Fahrer seinen Pkw schließlich nach links in eine abschüssige Zufahrt zu Wohnhäusern. Die Beamten in ihrem Bericht: „Die Türen flogen auf. Fahrer und Beifahrer nahmen die Beine in die Hand und liefen davon.“ Ein Polizist verfolgte den Beifahrer bis zur Heinestraße, wo er ihn einholte und zu Boden brachte. Den Fahrer verloren die Polizisten zunächst aus den Augen. 

Handbremse nicht angezogen

Währenddessen setzte sich am Rothenstein der VW Polo in Bewegung. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer wohl keine Zeit mehr gehabt, die Handbremse zu ziehen. Das Fahrzeug rollte die Straße hinab, durchschlug einen Zaun und kam auf der Terrasse eines Hauses zum Stehen. Die Geschichte hätte hier eigentlich enden können. Tat sie aber nicht: Wenige Minuten später ging auf der Einsatzleitstelle in Iserlohn ein Notruf ein. Am anderen Ende: Ein merklich schnaubender Mann, der angab, ihm sei soeben in Meinerzhagen ein VW Polo gestohlen worden. 

Anhaltspunkte für Drogenkonsum 

Als die Polizisten kurz darauf am Einsatzort – ebenfalls am Rothenstein – eintrafen, atmet der Anrufer immer noch schwer. Und er sah laut Polizei  darüber hinaus exakt so aus, wie der soeben Geflüchtete. Seine Schuhe waren völlig verdreckt. Nach mehreren Nachfragen verstrickte er sich nach Polizeiangaben immer mehr in Widersprüche, blieb aber trotzdem bei seiner Version der Geschichte. „Es ergaben sich Anhaltspunkte auf Cannabis-Konsum, den der 22 Jahre alte Meinerzhagener schließlich einräumte. Der VW Polo, das Smartphone des Mannes sowie sein Führerschein wurden sichergestellt“, informiert die Polizei. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr sowie Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare