Interaktiv die Stadt erkunden

Im Ratssaal stellten Vertreter der Stadt und der Fachfirma den neuen Stadtplan vor.

MEINERZHAGEN ▪ Ein Neubürger will sich über seinen neuen Wohnsitzes informieren.

Wo liegt der nächste Kindergarten, wo die nächste Schule, wo die Bankfiliale? Wie steht es um Freizeitmöglichkeiten? Auf der Homepage der Stadt Meinerzhagen findet er jetzt per Mausklick jede gewünschte Information, virtuell und visuell perfekt aufbereitetet auf einem sogenannten „Interaktiven Stadtplan“. Der wurde jetzt im Rathaus offiziell vom städtischen Dezernenten Hans-Erich Schmidt und Karl-Leo Wagner von der Firma Revilak Kartografien präsentiert. Beteiligt waren seitens der Stadt an den umfangreichen Vorarbeiten insbesondere Bernhard Baumeister von der Abteilung IT und Christiane Rosenberg von der Abteilung Touristik.

Revilak Kartografien ist ein Dienstleistungsunternehmen für Städte und Gemeinden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freising erstellt alle Anzeigen getragenen Produkte, wie z.B. Broschüren, Taschenfaltpläne und Großformatpläne. Seit 1999 produziert man auch Internetpläne, inzwischen in der aktuellen Version Map 4 (Pluspunkte: - riesengroße Kartografie - Kachelfreiheit - Kommunale Infrastruktur - multiple Bedienmöglichkeiten). Im Märkischen Kreis arbeiten bislang acht Kommunen mit dem Unternehmen zusammen. Auch die Stadt Meinerzhagen entschied sich für eine Zusammenarbeit mit dem renommierten Unternehmen.

Auf diese Weise konnte die Stadt ihre Homepage um eine interessante Funktion erweitert: Ab sofort können die Nutzer auf einen interaktiven Ortsplan zugreifen. Auf der Startseite von http://www.meinerzhagen.de wurden entsprechende Links eingerichtet, über die man zum neuen Angebot gelangt. Möglich gemacht haben diesen Plan Meinerzhagener Gewerbetreibende, Firmen und Freiberufler, denn der Plan wurde ausschließlich über Werbeanzeigen finanziert.

Der interaktive Ortsplan zeigt sich um ein vielfaches informativer und benutzerfreundlicher als der bisher eingesetzte Internet-Straßenplan. Der Internetnutzer kann über eine Suchfunktion gezielt nach Straßen, Kindergärten, Schulen, Sportplätzen, Sehenswürdigkeiten und anderen öffentlichen Einrichtungen suchen und sich diese mit weiterführenden Informationen im Ortsplan anzeigen lassen.

Auch der Linienverlauf des ÖPNV kann abgerufen werden, die Fahrplanauskunft ist nur einen weiteren Klick entfernt. Selbst die Routen einiger Rundwander- und Fahrradwege sind im interaktiven Ortsplan hinterlegt. Dazu gibt es jeweils auch detaillierte Informationen über Streckenlänge, zu bewältigende Höhenmeter und zugleich die Möglichkeit, entlang der Strecke nach Einkehrmöglichkeiten oder Sehenswürdigkeiten zu schauen.

Natürlich stehen auch bewährte Funktionen zur Verfügung, wie der Überblick über das Stadtgebiet aus der Vogelperspektive oder die Vergrößerung von Ortsteilen oder Straßen mittels Zoom-Funktion.

Auch ein Überblick über das umfangreiche Vereinsangebot am Ort ist enthalten.

Das zugrunde liegende Daten- und Kartenmaterial wurde von der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt.

„Mit dem interaktiven Ortsplan kann man sich einen schnellen Überblick über die Infrastruktur der Stadt verschaffen“, sagt Bürgermeister Erhard Pierlings und dankt den Meinerzhagener Gewerbetreibenden, Firmen und Freiberuflern, die mit einer Anzeige zur Finanzierung des Projektes beigetragen haben.

Der Begriff interaktiv meint in diesem Zusammenhang, dass auch die Inhalte keineswegs statisch sind, sondern schnell und problemlos erneuert, angepasst und ergänzt werden können – von den hier vertretenen Unternehmen ebenso wie von der Stadt Meinerzhagen. Letztere ist übrigens auch für Aktualisierungs- und Ergänzungswünsche aus der Bevölkerung offen. Das gilt im Übrigen auch für die Vereine, die diesen Service kostenlos nutzen können. Für die jeweilige Infobox können sie auch Bilder einstellen. Ansprechpartner in allen Fällen ist Bernhard Baumeister aus der IT-Abteilung, der unter Tel. (0 23 54) 77-108 oder per E-Mail b.baumeister@meinerzhagen.de erreichbar ist. Zusätzlich zum Internetauftritt, der ständig aktualisiert wird, soll in etwa vier Wochen auf der Basis des dann vorhandenen Materials eine gedruckte Version des neuen Stadtplans von Meinerzhagen erscheinen. ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare