Ingo und Cora Soennecken regieren

Das neue Wilkenberger Kaiserpaar: Ingo und Cora Soennecken – hier mit den beiden Söhnen.

WILKENBERG ▪ Passend zum Anlass bescherte Petrus den Wilkenbergern am ersten Tag ihres Dorffestes echtes Kaiserwetter.

36 Grad, strahlend blauer Himmel und kein Wölkchen in Sicht. Jetzt mussten die Aktiven der Dorfgemeinschaft nur noch dafür sorgen, dass die Getränke kalt und die Köpfe kühl blieben.

Am frühen Samstagnachmittag trafen immer mehr Wilkenberger auf dem festlich mit Birkengrün und grün-weißen Bändern geschmückten Dorfplatz ein. Doch bevor das Werfen auf den Kaiservogel begann, ermittelte das Kinderschützenvolk ihren neuen Regenten. Wie üblich rückten die jungen Aspiranten dem Holzvogel mit Steinen zu Leibe. Je nach Größe, Alter und Treffsicherheit sausten die Kiesel mal mit Karacho durch die Luft oder trudelten im weiteren Umfeld des Adlers zu Boden. Natürlich wurde jeder Treffer von den Umstehenden gebührend bejubelt. Außerdem sparten Eltern und Großeltern nicht mit Expertentipps. Nach einer knappen Stunde landete der achtjährige Elia Soennecken den entscheidenden Treffer und wurde von der Dorfgemeinschaft gefeiert. Seine Kinderkönigin ist ein Jahr jünger und heißt Annalena Biermann.

Da das Werfen auf den Kaiservogel zeitgleich zum Spiel der deutschen Elf gegen Argentinien stattfinden sollte, war allen klar, dass die Anwärter auf das hohe Amt alles daran setzen würden, dem Vogel in Rekordzeit den Garaus zu machen. Zunächst sahen alle gemeinsam die erste Halbzeit vor dem Fernseher im Vereinsheim, um dann in der Halbzeit entschlossen zur Tat zu schreiten. Tatsächlich fiel der rechte Flügel schon nach wenigen Würfen durch einen Treffer von Thomas Wirth. Bald darauf holte Rainer Groll auch den linken Flügel zu Boden.

Danach legten sich die sechs Teilnehmer noch einmal mächtig ins Zeug. Nach rund 20 Minuten brandete Jubel auf: Ingo Soennecken – der Vater des neuen Kinderkönigs – hatte den entscheidenden Treffer erzielt.

Seine Frau Cora Soennecken wurde von den Ereignissen zunächst völlig überrascht, zeigte sich dann aber doch erfreut. „Eigentlich passt der Treffer ganz gut“, räumte sie ein. „Schließlich haben wir uns vor genau zehn Jahren hier auf dem Dorffest in Wilkenberg kennengelernt.“

Bevor die neuen Regenten gebührend gefeiert wurden, verfolgten alle begeistert das grandiose spiel der deutschen Elf gegen Argentinien. Nach der feierlichen Krönung des Kaiserpaars am frühen Abend war noch lange nicht Schluss. Die „Rockfabrik“ sorgte für die passende Partymusik und so feierten die Wilkenberger in fröhlicher Runde bis in die Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare