Kleine Veranstaltung trotz Corona

Erster Steine-König im Listertal: Markus Hachenberg

Unter der Leitung von Hauptmann Thomas Benninghaus (rechts) ermittelten die Listertaler Schützen zum ersten Mal einen Steine-König.
+
Unter der Leitung von Hauptmann Thomas Benninghaus (rechts) ermittelten die Listertaler Schützen zum ersten Mal einen Steine-König.

Die Musikfreunde Schreibershof spielen auf, die Straße ist geschmückt und mit Markus Hachenberg gibt es sogar einen neuen König. Also doch ein Schützenfest in Hunswinkel?

Hunswinkel – Nicht ganz: In Folge der Corona-Pandemie musste der Schützenverein „Zur Listertalsperre“ auch in diesem Jahr die große Veranstaltung absagen.

Traditionspflege

Angesichts der zurückgenommenen Einschränkungen war es am Samstagnachmittag aber möglich, in kleinem Rahmen die Schützen-Tradition zu pflegen und so für das Fest im nächsten Jahr zu werben.

Gefeiert wurde auf dem Gelände der Gaststätte „Zur Listertalsperre“. Inhaber André Kattwinkel ist der neue Vereinswirt der Listertaler Schützen. Am Samstag überreichten ihm Vorsitzender Maik Homuth und Oberst Holger Körby dazu ganz offiziell den Vereinswimpel.

Jahreshauptversammlung

Als nächster Termin der Schützen findet in der Gaststätte am Samstag, 11. September, die Jahreshauptversammlung statt, die dann um 16 Uhr beginnt. Außerdem gibt es dort jetzt wieder regelmäßig einen Schützen-Stammtisch.

Stolz sind Vorstand und Kommando des Schützenvereins auf die fleißigen Mitglieder des Prinzen-Clubs. Die Jungschützen schwärmten vor der Veranstaltung aus und schmückten die Straßen sowie das Festgelände mit Wimpelketten, Fahnen und Birkengrün. Dank der fleißigen Helferinnen und Helfer im Getränke- und im Imbissstand stimmte auch die Verpflegung. Und das aufgestellte Zeltdach schützte vor dem am Nachmittag aufziehenden Regen.

60 Schützen sind dabei

Eingangs ließen Schützenoberst Holger Körby und Hauptmann Thomas Benninghaus die teilnehmenden Schützen antreten. Gut 60 von ihnen waren trotz der Ferienzeit gekommen. Danach sorgten die Musikfreunde Schreibershof in großer Besetzung für die passende Schützen- und Unterhaltungsmusik.

Die Veranstaltung entwickelte sich zu einem schönen Beisammensein, an dem auch König Frank Markus und Kaiser Hans Erich Schmidt ihren Spaß hatten. Höhepunkt war das Königswerfen, dessen Ablauf sich die erwachsenen Schützen bei den Kindern abgeschaut hatten. Mit Steinen wurde auf eine Schieferplatte geworfen. Hier waren Treffsicherheit und Kraft gefragt.

Beides brachte Markus Hachenberg mit, der so erster Steine-König des Schützenvereins „Zur Listertalsperre“ wurde. Auf die Amtszeit der amtierenden Majestäten hat das natürlich keinen Einfluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare