Illegale Müllentsorgung: Altreifen werden zum Problem

+
Altreifen, wie hier bei Grünewald, werden immer dann zum Problem, wenn der jahreszeitlich bedingte Räderwechsel ansteht.

Meinerzhagen - Und täglich grüßt das Murmeltier: Illegal entsorgter Müll wird zum Dauerthema. Aktuell finden sich unter anderem achtlos entsorgte Altreifen auf einer Wiese bei Grünewald. Nur wenige Meter weiter hat ein unbekannter Zeitgenosse Verpackungsmüll im Straßengraben abgeladen.

Vor allen Dingen in Feld und Flur entsorgte abgefahrene Reifen werden zu einem so großen Problem, dass am Baubetrieshof ein eigener Entsorgungs-Container aufgestellt werden musste. Dort hinein kommen die unbrauchbaren und von Mitarbeitern des Eigenbetriebes eingesammelten Pneus. „Man kann die Uhr danach stellen. Immer, wenn im Frühjahr beziehungsweise Herbst die Räder gewechselt werden, finden wir Altreifen an vielen Stellen im Stadtgebiet“, hat Bauhof-Vorarbeiter Frank Rohrmann im Laufe der Jahre festgestellt. Erwischt werden die Verursacher des Mülls nur selten.

Bauschutt, Hausmüll, Grünschnitt und manchmal auch Kanister mit Altöl – was die Bauhof-Mitarbeiter an Wegesrändern alles entdecken, ist manchmal unglaublich. Was in diesem Zusammenhang wie eine gute Nachricht klingt, ist es in Wirklichkeit nicht: „Das Müllproblem hat sich im Laufe der Jahre in Meinerzhagen nicht verschärft. Es stagniert auf hohem Niveau“, berichtet Frank Rohrmann. 

Er und seine Kollegen kennen dabei die Stellen ganz genau, an denen sich das Nachschauen im Wochenrhythmus lohnt: „Das sind beispielsweise die Ortschaften Badinghagen und die Bereiche Oberkorbecke und Grünewald. Überall dort, wo die Übeltäter schnell abladen und dann wieder verschwinden können, wird Müll entsorgt“, weiß Rohrmann. 

Ordnungswidrigkeit oder sogar Straftat – wer Müll illegal ablädt und erwischt wird, muss mit den Konsequenzen leben. In besonders schweren Einzelfällen können laut Polizei sogar bis zu zehn Jahre Haft drohen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare