Hüpfburg, Cocktails, Public Viewing: Mehr als 200 Gäste beim Sommerfest des Löschzugs Valbert

+
Beim Public Viewing verfolgten alle live auf einer großen Leinwand das Länderspiel Deutschland gegen Schweden.

Valbert - Zufrieden schauten Christian Funke, Löschzugführer der Valberter Feuerwehr, und seine Kollegen über das Gelände an der Wache: Gut 200 Gäste waren zu ihrem Sommerfest gekommen, um zu feiern und sich später dann auch das Länderspiel Deutschland gegen Schweden live anzusehen.

Alle zwei Jahre richtet der Löschzug Valbert sein Sommerfest aus, immer im Wechsel mit Willertshagen und Meinerzhagen. Gemütlich ging es auf dem Fest zu. Für die Erwachsenen waren Biertische und Sitzgelegenheiten auf dem Platz vor der Wache aufgebaut, aber auch in der Garage des Löschzuges gab es viele Sitzmöglichkeiten. Von dort gab es auch den Zugang zur Cocktailbar, den die Hula-Hula-Girls Linda Körby und Sarah Springob besetzt hielten und leckere Cocktails mit und ohne Alkohol mixten.

Linda Körby und Sarah Springob hielten die Cocktailbar besetzt und mixten leckere Cocktails mit und ohne Alkohol.

Vor der Garage waren mehrere Fahrzeuge aufgestellt, die die Gäste besichtigen konnten. Wer Fragen hatte, der brauchte hier auch nicht lange nach fachkundiger Hilfe zu suchen. Während die Erwachsenen mit sich und ihren Nachbarn beschäftigt waren, war für die Kinder eine Hüpfburg aufgebaut worden. Diese nutzten sie fleißig, doch allzu lange stand sie nicht für sie bereit. Zeitig vor dem Fußballspiel wurde sie wieder abgebaut. Die Gefahr, dass Erwachsene sie im Übermut nach dem Fußballspiel beschädigen würden, war den Veranstaltern doch zu groß.

Emilia (links) und Lina versuchten sich vor dem Deutschlandspiel schon mal am Kicker und spielten gegen ihren Vater Robert Werner.

Doch nicht nur Valberter waren auf dem Feuerwehrfest zu sehen. Kollegen aus Hemer und Herscheid waren da, sogar welche aus Ostwestfalen. Falco Schneider aus Augustdorf/Kreis Lippe und Andreas Feindt aus Büren/Kreis Paderborn hatten sich vor Jahren mit dem Löschzugführer des Valberter Löschzuges, Christian Funke, angefreundet. In diesem Jahr sind sie bereits zum dritten Mal da. Fremd fühlen sie sich im Ebbedorf nicht mehr. „Inzwischen kennen wir auch einige der Valberter“, bekräftigten sie.

Auch Besuch aus Ostwestfalen bekam der Valberter Löschzug auf seinem Sommerfest. Falco Schneider, Christian Funke und Andreas Feindt hatten sich auf einem Lehrgang in Münster kennengelernt und sind seither befreundet.

Beim Public Viewing am Samstagabend zitterten alle gemeinsam für Deutschland. Das Spiel wurde auf eine große Leinwand im Gerätehaus in der Ihnestraße übertragen, danach war Musik mit DJ Flip-Flop angesagt.

Mit dem Samstag war das Fest noch nicht vorbei. Am Sonntagmorgen waren wieder alle Gäste zu einem Frühschoppen eingeladen. Der Spielmannszug der Feuerwehr Hemer sorgte hier für die musikalische Unterhaltung. J GeG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare