Hohe Auszeichnung für Richard Benninghaus

+
Superintendent Klaus Majoress (links) mit Richard Benninghaus bei der Verleihung des Kronenkreuzes vor der Synode des Evangelischen Kirchenkreises im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Eiringhausen. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Im Rahmen der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg überreichte Superintendent Klaus Majoress im Namen des Diakonischen Werkes in Westfalen Richard Benninghaus aus Meinerzhagen das goldene Kronenkreuz der Diakonie.

Die hohe Auszeichnung wird selten vergeben und ist gedacht für überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement im Bereich der Diakonie.

„Richard Benninghaus hat sich in seiner Zeit als Presbyter in der Evangelischen Kirchengemeinde und darüber hinaus seit 1995 als Vorsitzender des Leitungsausschusses der Familienferienstätte Haus „Alter Leuchtturm“ auf Borkum in großer Liebe und mit viel Engagement für die diakonischen Belage eingesetzt“, so der Superintendent in seiner Laudatio vor den 100 Mitgliedern der Kreissynode. Umsicht und Weitblick für die Belange der beliebten Ferienstätte auf Borkum wären und seien Richard Benninghaus nach wie vor auf den Leib geschrieben.

Dass das Haus heute als eines der Premiumhäuser auf der Nordseeinsel gelte, sei auch sein Verdienst. Sein Wahlspruch: „Borkum tut gut“ ziert auch die Werbe- und Informationsbroschüren des Evangelischen Kirchenkreises, der Träger des Hauses ist.

Mit lang anhaltendem Applaus danken die Mitglieder der Synode Richard Benninghaus für seinen Einsatz, der dann auch die Gelegenheit ergriff, für einen Aufenthalt auf Borkum zu werben. ▪ rp

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare