Sternsinger auch in Rönsahl auf Tour

+
„Segen bringen – Segen sein“ Dieses Motto gilt auch für die Sternsinger in Rönsahl, deren aktuelle Sammelaktion am Mittwochnachmittag mit einem Besuch in der Brennerei und beim Ortsbürgermeister Holger Scheel begann.

Rönsahl - Einer seit Langem lieb gewordenen Tradition entsprechend, sind in diesen Tagen „zwischen den Jahren“ und auch noch in der ersten Januar- Woche vielerorts wieder die kleinen Sternsinger unterwegs, um an den Haustüren um Spenden zur Linderung von Kindernot in aller Welt zu bitten.

Die im Jahr 1959 erstmals und seitdem landesweit und ursprünglich vornehmlich als Sammelaktion des katholischen Kinderhilfswerks durchgeführte Aktion findet in Rönsahl in diesem Jahre mittlerweile bereits zum 36. Mal in Folge statt und wird sowohl von der katholischen Filialgemeinde St. Engelbert wie auch von der Evangelischen Kirchengemeinde in ökumenischer Weise getragen. In der vergangenen Woche war es dann soweit dass die kleinen Sternsinger, entsprechend verkleidet, in Begleitung ihrer erwachsenen Betreuer und in kleine Gruppen aufgeteilt, auch im Dorfkern von Rönsahl und auf den umgebenden Höfen unterwegs waren, um an vielen Haustüren zu klingeln und den Hausbewohnern Glück- und Segenswünsche für das kommende Jahr zu übermitteln. Zuvor eingeübte Lieder sowie der an passender Stelle angebrachte Segenswunsch C-M-B (Christus Mansionem Benedicat / Gott segne dieses Haus) galten dabei als Dankeschön für so manche Geldspende, die in den mitgeführten Sammelbüchsen der kleinen Könige landete. Der auf diese Weise unter dem Motto „ Segen bringen – Segen sein“ eingesammelte Geldbetrag kommt in diesem Jahr schwerpunktmäßig der Bekämpfung von Kinderarbeit in Indien zugute. Auch über den Jahreswechsel waren die kleinen Sternsinger und ihre Betreuer unterwegs. Zudem fahren alle Teilnehmer am 3. Januar nach Kierspe zu einem gemeinsamen Mittagessen. Dort werden auch die Altenheime besucht. Den Abschluss des Nachmittags bildet ein Besuch beim Bürgermeister im Rathaus. Traditionell endet die Sternsinger-Aktion am 6. Januar (kommender Samstag), dem Tag der Heiligen Drei Könige. An diesem Tag besuchen die Sternsinger den katholischen Gottesdienst und sind tags darauf dann ebenfalls in der Servatiuskirche zu Gast im Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde. Zudem haben auch die Stadtwerke wieder ein kleines „Dankeschön“ angekündigt. Am Mittwoch, 10. Januar, sind alle Sternsinger zum kostenlosen Besuch im Kiersper Hallenbad eingeladen. Die Abfahrt der Rönsahler Kinder, auch das wurde besprochen, erfolgt an diesem Tag um 15.30 Uhr. J cr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare