Herbstwetter lockt zur kleinen, feinen Kirmes

+
Viele Besucher der Herbstkirmes ließen sich im Scirocco in den strahlend blauen Herbsthimmel schrauben und genossen die Aussicht auf den Platz.

Meinerzhagen - Obwohl die diesjährige Herbstkirmes in deutlich kleinerem Rahmen stattfand als es die Meinerzhagener gewohnt sind, nutzen viele dennoch die schönen Wochenendtage zu einem Besuch. Und vor allem die Kinder hatten dabei wieder jede Menge Spaß.

Das deutlich „abgespeckte“ Angebot war dadurch bedingt, dass im Januar, als die Verträge mit den Schaustellern abgeschlossen wurden, noch nicht klar war, ob die Bauarbeiten zum Umbau des Stadthallenumfeldes eine große Kirmes zulassen würden. Aber obwohl deshalb weniger Schausteller berücksichtigt wurden, konnten die Kinder auch in diesem Jahr wieder den Babyflug oder eine Fahrt auf dem Kinderkarussell genießen. Größere Rummelbesucher amüsierten sich bei einer Fahrt im Autoscooter oder ließen sich im Scirocco in den strahlend blauen Herbsthimmel schrauben und genossen die Aussicht auf den Platz. Und wer seine „Muckis“ testen wollte, konnte ebenfalls seine Schlagkraft unter Beweis stellen.

An der Losbude konnte man wieder sein Glück versuchen und kleine Gewinne oder große Kuscheltiere mit nach Hause nehmen. Unzählige bunte Luftballons und weiteres Spielzeug ließen Kinderherzen höher schlagen und die Eltern zum Portemonnaie greifen.

Auch auf Leckereien wie Softeis, süße Crêpes, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln, Lebkuchen oder auch eine deftige Bratwurst mussten die Kirmesbesucher nicht verzichten. Am Montag ist die Herbstkirmes noch einmal von 14 bis 24 Uhr geöffnet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare