16 Helferinnen und Helfer vom DRK ausgezeichnet

+
Sie waren im Einsatz, um nach der Katastrophe bei der Love-Parade in Duisburg am 24. Juli zu helfen. ▪ ▪

MEINERZHAGEN ▪ Für ihren Einsatz im Rahmen der Katastrophenbewältigung anlässlich des entsetzlichen Unglücks bei der Love-Parade wurden gestern 16 Helferinnen und Helfer des DRK-Ortsverbandes Meinerzhagen-Valbert besonders geehrt.

In einer kleinen Feierstunde im DRK-Heim in Hohschlader Weg überreichte die zuständige Amtsleiterin für den Katastrophenschutz des Märkischen Kreises, Jutta Heedfeld, Urkunden des Bundespräsidenten Christian Wulff. Bei der Übergabe dankte auch Jutta Heedfeld den Helferinnen und Helfern, die am 24. Juli vergangenen Jahres beim Landesarlarm mit vier Fahrzeugen um 17 Uhr ausrückten und bis zum nächsten Morgen um 4 Uhr im Einsatz waren. „Es hat sich in Duisburg wieder einmal bewährt, dass wir in unserem Land so viele Menschen haben, die sich beruflich aber vor allem ehrenamtlich in den verschiedenen Hilfsorganisationen engagieren“. Von ihren höre die Öffentlichkeit meist nur, wenn es um Katastrophen gehe, betonte der Bundespräsident in seiner Dankesrede, die er am 10. Dezember in Berlin hielt.

Als Ausdruck dieses Dankes erhielten nun die Helfer aus Meinerzhagen diese ganz besondere Urkunde, unterschrieben vom Bundespräsidenten. Auch Jutta Heedfeld sprach den Einsatzkräften noch einmal Dank und Anerkennung für ihre Hilfe aus und überreichte gemeinsam mit Rotkreuzeinsatzleiter Udo Maahs, der ebenfalls bei dem Einsatz dabei war, und ausgezeichnet wurde, die Urkunden an: Holger Busch, Beate Maahs, Volker Neumann, Gabriele und Marcus Schemann, Axel und Jürgen Schikowski, Andreas, Sarah und Verena Schmelzer, Elke Schmidt und Bianca Treis. Joachim Abel, Michael Giganti und Patrik Koerschulte waren im Einsatz und konnten ihre Urkunden nicht persönlich entgegen nehmen. ▪ bel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare