Evangelisches Gymnasium

Fast wie früher: Abschlussfeiern der Abiturienten

Auszeichnung der Jahrgangsbesten durch Schulleiter Dombrowski
+
Auszeichnung der Jahrgangsbesten durch Schulleiter Dombrowski – links Florent Shala mit der Traumnote 1,0; daneben Dilber Sahin, Alex Balanin, Christina Kanew und Nelly Schmidt, die alle ebenfalls sehr gute Noten erreicht haben.

Für genau 100 Abiturientinnen und Abiturienten fanden am Donnerstagabend und am späten Freitagnachmittag die Abschlussfeiern in der Aula des Evangelischen Gymnasiums Meinerzhagen (EGM) statt.

Meinerzhagen – Ein Fortschritt im Vergleich zum letzten Pandemie-Jahr: Da gab es unter noch strengeren Corona-Regeln gleich vier Übergabetermine, zu denen Bürgermeister Jan Nesselrath jeweils per Video zugeschaltet war.

Freude beim Bürgermeister

Daher freute sich das Stadtoberhaupt jetzt darüber, an beiden Festabenden wieder direkt auf der Bühne der Aula vor einer großen Versammlung den Jugendlichen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg wünschen zu können. Zuvor hatte der EGM-Schüler Micha Bergen am Flügel den Abend mit Musik eröffnet. Die anschließende Begrüßung der Familien und der anderen Gäste nahm die stellvertretende Schulleiterin Miriam Haarbach vor.

Dem Grußwort des Bürgermeisters folgte die Rede von Jahrgangs-Stufenvertreter Julian Jarosch. „Wir hatten Distanz- und Wechselunterricht und haben unsere Abi-Klausuren mit der Schutzmaske über Mund und Nase schreiben müssen“, machte er die ungewöhnlichen Umstände deutlich, unter denen der Abiturjahrgang pandemiebedingt arbeiten musste. Zusammen mit seinen Mitschülern bedauerte er auch, dass wegen Corona die Abschlussfahrt, die Motto-Woche, der Abi-Sturm und der Abi-Ball ausfallen mussten.

Wertvolle Erfahrungen

Und doch hatten die vielen Einschränkungen auch ihr Gutes. „Wir mussten uns selbst organisieren und eigenständig lernen – beides sind wertvolle Erfahrungen für den weiteren Lebensweg“, wie Julian Jarosch fand. Und er stellte auch fest: „Eltern, Lehrer und enge Freunde haben immer ihr Bestes gegeben und so unseren schulischen Erfolg erst möglich gemacht.“

Jahrgangs-Stufenleiter Thomas Schmidtke stellte das diesjährige Abi-Motto „Rabioaktiv – ein strahlender Jahrgang“ in den Mittelpunkt seiner Rede. „Von dem Moment an, als eure Mamas den positiven Schwangerschaftstest erhielten, habt ihr zu strahlen begonnen – auf eure Eltern und auf eure Familien. Die Freude nahm zu im Haus, denn es war eine neue Energiequelle angekommen – nämlich ihr.“

Rede des Stufenleiters

Dies habe sich während der zwölfjährigen, jetzt zu Ende gehenden Schulzeit, fortgesetzt. „Geht nun hinaus in die Welt und setzt dort eure Energie frei. Strahlt, schafft und hinterlasst überall eure Spuren, mit möglichst langen Halbwertzeiten“, forderte der Stufenleiter auch im Namen seiner Kollegin Ulrike Verhoeven die jungen Erwachsenen auf.

Im Rahmen eines ansprechenden Multimediavortrages widmete sich Schulleiter Sven Dombrowski dem Thema „Vorbilder“. Der schwedische Volleyballer Bengt Gustavson und der Schauspieler und Sänger Herbert Grönemeyer hätten ihn in seiner Jugend sehr geprägt, gestand er und verwies auf weitere mögliche Vorbilder – so den Rentner, der seine demenzkranke Frau aufopferungsvoll pflegt oder den Bergretter im Einsatz.

Thema „Vorbilder“

Sven Dombrowski hat das Thema mit Schülern des Abschlussjahrgangs im Kurs Sozialwissenschaft vertieft und auch die Jugendlichen nach ihren Vorbildern befragt. Das Ergebnis überraschte: „Während ich in Ihrem Alter versucht habe, Abstand von zu Hause zu gewinnen, führt der von Ihnen durch Corona erlebte erzwungene Abstand zwischen den Menschen und die zunehmende Komplexität der globalisierten Welt wohl dazu, dass Familie und vertraute Systeme in Ihrer Generation mehr wertgeschätzt und nachgeahmt werden“, fasste er seine Erkenntnisse aus dem Unterricht zusammen.

„Gehen Sie mit offenen Augen durch die Welt. Entdecken und reflektieren Sie das Verhalten der Mitmenschen, das Sie beeindruckt und begeistert. Suchen Sie ihre eigenen Talente, Stärken und Besonderheiten und entwickeln Sie auf diesem Fundament Ihre eigene Persönlichkeit. Sie dienen dann – fast automatisch – anderen als Vorbild“, gab der Schulleiter den erfolgreichen Abiturienten mit auf den Weg.

Ein von der Jahrgangsstufe gedrehter, unterhaltsamer Schulfilm, weitere Musikstücke und die Zeugnisübergabe mit anschließendem Sektempfang bildeten jeweils den Abschluss der beiden Abiturfeiern.

Die Namen der Abiturientinnen und Abiturienten

Semih Akdogan, Melih Arisoy, Alex Jurij Balanin, Lisa Bastek, Jan Benninghaus, Micha Noah Bergen, Fabian Berkenkopf, Neele Bielau, Jona Busch, Julia Canis, Bayza Cayhan, M. Meric Cebeci, Markus Dementjanov, Alina Denecke, Celine Domröse, Fynn Piero D’Ortona, Jannah Joscheba Ehrhardt, Evan Gabriel Elenberger, Saliha Er, Amine Eroglu, Melissa Esau, Sebastian Fechner, Jaron Fiedler, Lukas-Friedrich Förster, Vivien Fromhage, Tim Geßner, Katja Giebelhaus, Sara Grabovski, Daniel Gugenheimer, Lucy Hegmann, Annika Heidergott, Nele Hennekes, Olga Herzog, Joshua Homrighausen, Julian Jarosch, Michelle-Francesca Joite, Anna-Marie Joormann, Felix Maurice Jungermann, Christina Kanew, Anil Kaya, Sarah Kehl, Imran Ahsan Khan, Philipp Klaas, Linda Klassen, Lara Klein, Jonathan Simon Klose, Christian Klukowski, Lisa Knoche, Mika Finn Köhler, Maximilian Kuhl, Charlene Antonia Kuhna, Jessica Kunke, Tunay Kurmaz, Anne Sophie Lindemann, Justin Julian Linke, Eric Lippert, Nils Ludwig, Ann-Sophie Mangold, Lisa Manig, Aylin Matwich, Katharina Meisterjahn, Kim Michalski, Melina Mörchen, Timo Müller, Chiara Lysann Neumann, Fynn Malte Nies, Lioba Nilovic, Anna-Lena Nübel, Wibke Oberlies, Verena Penner, Melina Peters, Laura Raby, Kell-Jane Reimer, Dilber Sahin, Lucas Scheming, Tobias Scheming, Leona Schenk, Nelly Schmidt, Moritz Schneider, Ruben Schriever, Yoshua Schwesinger, Jennifer Seib, Nancy Seibert, Florent Shala, Jason Siebert, Larina Siejek, Irem Tas, Daniel Terehov, Jannine Teslyak, Karolina Theis, Lara Elin Tischer, Katharina Tripel, Emel Türkmen, Jannik Ullrich, Amelie Pia Winona Weidinger, Hendrik Weiß, Arne Wessel, Jessica Wolf, Leander Wolfram, Elias Zikeli, Jamie-Elijah Zöller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare