Saisonstart am Ebbekamm und in Möllsiepen

Gute Schneeverhältnisse: Ski Heil auf Hang und Loipe

+
Trubel herrscht zur Skisaison nur noch in Möllsiepen, wo am Dienstag der Lift in Betrieb ging.

Valbert – „Mehr Spaß kann man auch in Winterberg nicht haben. Die Bedingungen hier in der Ebbekamm-Loipe sind einfach ideal und machen das Langlaufen zu einem wunderbaren Erlebnis“, schwärmte Albert Schmit am Dienstagmorgen, kurz nachdem er sich die Skier untergeschnallt hatte.

Er war um 9 Uhr einer der ersten Wintersportler, die nach den ergiebigen Schneefällen zu Beginn der Woche in der Loipe auf der Nordhelle anzutreffen waren. Viermal habe er es in diesem Jahr bereits mit dem Langlauf im Ebbegebirge probiert, doch die Verhältnisse seien längst nicht so gut gewesen wie das derzeit der Fall ist.

 „Jetzt gibt es dank der großen Schneemengen auch eine klassische Spur, für die man den Loipen-Förderverein nur loben kann“, freute sich der sportbegeisterte Rentner über die Winterlandschaft und hofft, dass er das Wetter auch noch in den nächsten Tagen genießen kann.

Endlich Arbeit für den Spurmeister

Diesem Wunsch können sich die Spurmeister der Ebbekamm-Strecke nur anschließen. Am Montagnachmittag waren sie zum ersten Mal in diesem Winter im Einsatz und walzten die Loipe. Da die Schneehöhe ausreichte, konnten sie am nächsten Tag zu früher Stunde die notwendigen Gerätschaften einsetzen, um für eine klassische Spur zu sorgen. So gab es eine gut präparierte Strecke und zahlreiche Langläufer ließen nicht lange auf sich warten. 

Im Laufe des Vormittags wurden einige Skier aus dem Schrank geholt und dem Ebbe ein Besuch abgestattet, um das Winterwetter vor der Haustür zu nutzen. Auch Andrea Grohn aus Valbert war mit zwei Langlauf-Kolleginnen aktiv. Sie zogen mit großer Freude ihre Spuren durch die schneebedeckte Landschaft. „Toll, dass es mal wieder so viel Schnee gibt“, waren sich die drei einig und machten sich nach ihrer Tour zufrieden auf den Heimweg.

Ski und Rodel gut auch in Möllsiepen

Gut besucht war zum Saisonauftakt auch der Skilift in Möllsiepen. Obwohl Betreiber Michael Koch wegen der stets schnellen Inbetriebnahme keine große Werbung für das Angebot machen konnte, hatten sich schon am Dienstagnachmittag etwa 30 junge und alte Skifahrer und Snowboarder auf den Weg gemacht, um Meinerzhagens letzten verbliebenen Skilift zu nutzen.

 „Die Anlage kann immer recht schnell in Betrieb genommen werden. Die Arbeit, die man vor dem Start hat, ist eher das Walzen der Piste und das Freiräumen der Parkplätze“, sagt Koch, dessen ganze Familie in das Projekt „Skilift“ eingebunden ist.

Ski-Klub mit Alpin-Angebot

Wenn man den aktuellen Wettervorhersagen vertraut, dann dürften Loipe und Skihang dank Schnee-Nachschub auch in den nächsten Tagen noch nutzbar sein. Darauf reagiert der Ski-Klub Meinerzhagen und nimmt seinen Skischulbetrieb am Samstag wieder auf. Kurse sollen samstags und sonntags von 10.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 15.30 Uhr angeboten werden. 

Anmeldungen dazu sind frühestens 45 Minuten, spätestens jedoch 15 Minuten vor Kursbeginn direkt an der Piste möglich. Nichtmitglieder zahlen zwischen 8 Euro (Halbtageskarte für Kinder) und 25 Euro (Privatstunde für Erwachsene). Ansprechpartner ist Skischulleiter Simon Ochel unter Tel. 01 76/ 62 09 82 02. Wichtig: Die Liftkarte ist nicht im Preis enthalten und muss gesondert gekauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare