Grundschule Rothenstein schließt für immer

+
Mit zahlreichen Smartphones für die Nachwelt festgehalten wurde die emotionale Abschiedsfeier der am Freitag ausgelaufenen Grundschule Rothenstein.

Meinerzhagen - Eine weitere Schule verabschiedete sich am Freitag aus der Bildungslandschaft der Stadt. Mit einer tränenreichen Abschiedsfeier wurde das Kapitel Grundschule Rothenstein geschlossen.

Wegen der rückläufigen Schülerzahlen in der Volme- Kommune entschied man sich bekanntlich, die Schule mit der benachbarten Grundschule am Kohlberg zusammen zu legen. Zuletzt besuchten dort 110 Schüler die verbliebenen fünf Klassen. Nun ist Schluss – während die Viertklässler nach den Sommerferien auf weiterführende Schulen gehen, werden die Jungen und Mädchen der zweiten Klasse und der beiden dritten Jahrgangsstufen etwas weiter den Berg hinauf die Schulbank drücken.

Nicht nur für die Kinder schloss sich am Freitag ein Kapitel. Auch für die zehn Lehrerinnen endete teilweise eine langjährige Verbundenheit mit der Schule. So etwa auch für Schulleiterin Sibylle Eich, die dort sogar mit dem Referendariat ihre „Lehrkarriere“ begann und nun mit ihren Kolleginnen in der „neuen“ Schule weiterarbeiten wird. „Es ist ein sehr emotionaler Moment für uns alle. Doch der Abschied war auch mit viel Arbeit verbunden. Die Lehrmittel mussten alle verpackt werden. Übernächste Woche kommen die Umzugswagen.“

Obwohl der Abschied vielen sichtlich schwer fiel, feierten Schüler und Lehrerinnen sowie einige Eltern und Großeltern ausgelassen. Die Viertklässler hatten mithilfe ihrer Lehrerinnen ein kleines Programm aus Gesang und Stand-Up-Theater auf die Beine gestellt. Zum Schluss sangen alle Schüler gemeinsam das mehr als passende Lied „Alte Schule, altes Haus“. Darin wird der letzte Gang in eine Schule besungen. Doch auch die neue Schule und das mit ihr verbundene Glück werden genannt.

Der emotionale Höhepunkt folgte, als die Schüler der vierten Klassen sich teilweise persönlich bei ihren Lehrerinnen bedanken konnten und ihnen zum Abschied Blumensträuße überreichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare