1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Dorfverein muss bei Großprojekt umplanen

Erstellt:

Von: Luitgard Müller

Kommentare

Sieben Personen an einem Tisch
Nur wenige Interessierte waren diesmal zur Jahreshauptversammlung des Vereins Gemeinsam für Valbert in die Hültekanne gekommen. © Luitgard Müller

„Wir hoffen, dass wir Ende 2023 das Richtfest des neuen Dorfgemeinschaftshauses feiern können,“ sagte Jörg Simon, Kassierer des Vereins Gemeinsam für Valbert bei der Jahreshauptversammlung in der Hültekanne.

Im Rahmen der Versammlung berichtete Simon über den Stand der Dinge beim bisher größten Projekt des Vereins mit Gesamtkosten in Höhe von 300 000 Euro berichtete.

In Kürze muss nun auch der Bruchsteinkeller der ehemaligen „Zigarrenkiste“ abgerissen werden. Laut Statiker kann er nicht wie geplant erhalten bleiben, da er die Last des neuen Gebäudes nicht würde tragen können, so Simon. In Zuge dessen sollen die teuren und begehrten Baustoffe wie Ziegel und Bruchsteine Interessierten gegen Spenden zur Verfügung gestellt werden, die wiederum in die Finanzierung der weiteren Baumaßnahmen fließen sollen.

Außerdem hofft der Verein immer noch auf weitere Anregungen aus der Bevölkerung zur Nutzung des Gebäudes, das ja möglichst vielen Menschen als Treffpunkt dienen soll, denn daraus ergebe sich auch, welche Fördermittel beantragt werden können, so der Kassierer.

Wie er weiter berichtete, schloss die Vereinskasse im Vorjahr mit einem Defizit ab. Als Ursache nannte er den einmal mehr wegen Corona abgesagten Weihnachtsmark und die auf Grund des schlechten Wetters geringeren Einnahmen beim Meinerzhagener Musiktreff, bei dem der Verein die Bewirtung übernommen hatte.

Stattgefunden hat aber im Frühjahr mit Unterstützung des Bauhofs die Aufräumaktion im Dorf, die in diesem Jahr erneut am 7. Mai von 10 bis 14 Uhr geplant ist. Treffpunkt ist an der ehemaligen Zigarrenkiste. Einen Tag später, am Sonntag, 8. Mai, gibt’s von 11 bis etwa 14 Uhr eine Neuauflage des Oldtimertreffens, das 2021 viele Besucher ins Ebbedorf lockte. Diesmal wird das Treffen aber nicht in Valbert, sondern an der Hunswinkeler Listerhalle stattfinden, wo der Schützenverein „Zur Listertalsperre“ für die Verpflegung der Besucher sorgen wird. Für diese Veranstaltung werden noch Helfer gesucht. Auch für das Picknick im Park, an dem im Vorjahr wieder viele Menschen teilnahmen, steht der Termin jetzt fest: Eingeladen sind alle Interessierten am Sonntag, 14. August. Und ganz besonders hofft der zurzeit 89 Mitglieder starke Verein, dass am 26. und 27. November endlich wieder der Weihnachtsmarkt an der Evangelischen Kirche stattfinden kann. Außerdem sind im Ebbedorf in diesem Jahr einige Jubiläumsfeiern zu planen, etwa das 525-jährige Bestehen der Hültekanne. Dies soll in Absprache mit den anderen Vereinen geschehen.

Bei den Wahlen wurden der erste Vorsitzende Ulf Hildebrandt (in Abwesenheit, aber mit seiner Zustimmung) sowie Kassierer Jörg Simon bestätigt.

Auch interessant

Kommentare