Großeinsatz in Meinerzhagen: Haus am Philosophenweg brennt

Der Carport hinter dem Haus war Ausgangspunkt für den Brand, der 350 000 Euro Sachschaden verursachte.

MEINERZHAGEN ▪ Großalarm für die Feuerwehr. Das Haus am Philosophenweg 1 in Meinerzhagen war Ziel der Einsatzkräfte. Bei deren Eintreffen brannte es lichterloh – allerdings nicht im Hauptgebäude. Anbauten waren in Brand geraten, ein Carport – mit einem darin abgestellten Auto – war erstes Angriffsziel der Feuerwehr.

Wie die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Iserlohn inzwischen mitteilte, hatte der 38 Jahre alte Hausbesitzer hinter dem Gebäude, in der Nähe des Carports, Unkraut verbrannt. Dabei hatten die Flammen auf den Stellplatz übergegriffen, ein hölzerner Anbau brannte ebenfalls ab. Glück im Unglück: Weder der Hausbesitzer noch ein 32-jähriger Mitbewohner wurden verletzt.

Mehr Bilder vom Einsatz der Feuerwehr

350 000 Euro Sachschaden bei Brand in Meinerzhagen

Der Sachschaden ist allerdings enorm. Die Polizei beziffert ihn auf 350 000 Euro. Vor Ort ermittelten Beamte der Wache in Meinerzhagen. Ob ein Brandsachverständiger hinzugezogen wird, steht noch nicht fest.

Die Feuerwehr war innerhalb weniger Minuten vor Ort. Einsatzkräften des Löschzuges 1 gelang es schnell, die Anbauten zu löschen. Zunächst wurde dazu Wasser aus den Tanklöschfahrzeugen verwendet, schnell war jedoch auch die Löschwasserversorgung aus dem nahe liegenden Hydranten sichergestellt. Weil sich die Flammen an dem Auto im Carport immer wieder entzündeten, setzten die Wehrmänner schließlich auch Löschschaum ein, mit dem dieser Brandherd endgültig „entschärft“ werden konnte. ▪ beil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare