1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Großeinkauf ganz ohne Auto: So geht‘s

Erstellt:

Von: Klaus Schliek

Kommentare

Umweltfreundliche Transportmöglichkeit: Die Vorstände Roman Kappius (links) und Torsten Rath (rechts) nahmen das Lastenfahrrad am Mittwoch von Christoph Lindner vom Kiersper Fahrradgeschäft Haase entgegen.
Umweltfreundliche Transportmöglichkeit: Die Vorstände Roman Kappius (links)und Torsten Rath (rechts) nahmen das Lastenfahrrad am Mittwoch von Christoph Lindner vom Kiersper Fahrradgeschäft Haase entgegen. © Schliek, Klaus

Dieser Transporter packt gut was weg und ist umweltfreundlich unterwegs: Die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen hat am Mittwoch ein E-Lastenfahrrad in Betrieb genommen. Dabei geht es gar nicht so sehr um die hauseigenen Transporte – vielmehr stehe das Fahrzeug ab sofort allen Kunden leihweise zur Verfügung.

Meinerzhagen – Sina Berges und Katja Drees von der Marketingabteilung, die unter Tel. 0 23 54/9 17 04 81 bzw. 9 17 04 82 erreichbar sind, organisieren den Verleih des Zweirades, mit dem etwa 50 Kilogramm in dem vorn montierten Koffer geladen werden können. Zwei Wasserkästen sind da kein Problem. Auch für Ausflüge eignet sich das E-Bike. Grillausrüstung, Klappstuhl und die Decke für das Picknick lassen sich in dem geräumigen Gepäckfach locker unterbringen.

Elektromobilität fördern

Roman Kappius und Torstern Rath, Vorstände der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, nahmen das Fahrrad von Christoph Lindner vom neuen Kiersper Fahrradgeschäft Haase entgegen. „Wir wollen mit dieser Aktion vor allem die Elektromobilität im heimischen Raum fördern“, sagten Kappius und Rath.

Fahrt bitte nur mit Helm

Trotz des robusten Rahmens und einiger Sicherheitsfeatures wie den hydraulischen Scheibenbremsen mit ABS und der gefederten Vorderradgabel haben die Sparkassenvorstände eine große Bitte an die künftigen Nutzer des Sparkassen-Lastenfahrrads: Bei jeder Fahrt, so betonen sie, sollte aus Sicherheitsgründen ein Fahrradhelm getragen werden.

Auch interessant

Kommentare