Drei Jahrzehnte Tanztee

+
Bürgermeister Jan Nesselrath und Fachbereichsleiter Heinz-Gerd Maikranz dankten Dagmar Pyka, Bärbel Withöft, Renate Gimmler und Emmarie Reichel (von links).

Meinerzhagen - Als Trude Braun den Tanztee für heimische Senioren im Jahr 1986 erstmals ausrichtete, waren Hits wie „Schenk mir diesen Sommer“ von Cindy und Bert oder „Die Rote Sonne von Barbados“ von den Flippers angesagt. 30 Jahre später wurde der „Tanztee-Geburtstag“ am Montag in der Stadthalle groß gefeiert

Und wieder erklangen die Hits von damals, diesmal gespielt und gesungen von Alleinunterhalter Poldi Bröker.

Etwa 150 Gäste begrüßte das Tanztee-Team Bärbel Withöft, Renate Gimmler und Dagmar Pyka am Montag – anwesend war auch Emmarie Reichel, die viele Jahre mit zum Ausrichterstab gehörte. Bärbel Withöft dankte zunächst den Frauen der ersten Stunde um Trude Braun. „Diesem Quartett gilt unsere Hochachtung und unser Respekt.“ Dank gebühre aber auch den Sponsoren der Veranstaltungen – am Montag zählte dazu auch die Baugesellschaft, die Blumen für alle Frauen gespendet hatte, die an der „Geburtstagsfeier“ teilnahmen. Ohne die treuen Besucher würde es die Tanztee-Veranstaltungen allerdings gar nicht mehr geben, machte Bärbel Withöft auch den Gästen ein Kompliment.

Unter den Gratulanten waren am Montag auch Bürgermeister Jan Nesselrath und Fachbereichsleiter Heinz-Gerd Maikranz. Nesselrath betonte: „Der Tanztee gehört zu Meinerzhagen. Ihr Ehrenamt und der Besuch der Veranstaltungen sind für uns ein Zeichen für die feste Verbundenheit zur Stadt Meinerzhagen.“

Zum Tanztee in der Stadthalle gehört stets ein Kaffeetrinken – und regelmäßig sorgt das Organisationsteam auch für ein buntes, unterhaltsames Programm. So auch diesmal: Joachim Piel war gekommen, um als Blumenmann nach dem Vorbild von Entertainer Jürgen von der Lippe die Gäste zu unterhalten. Und auch die beiden Wendener Spaßmacher „Et und Es“ hatten den Weg ins Volmetal gefunden. Herbert Schmidt und Klaus-Peter Schäfer traten in Frauenkleidern auf und mischten sich auch unters Publikum. Sie sorgten als „Vollblut-Sängerinnen“ für gute Stimmung.

Am 9. Mai (Einlass in die Stadthalle ist um 14 Uhr) geht es weiter mit dem Tanztee. Dann wird um den Maibaum getanzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare