Graffiti für die Polizei

+
Das fertige Werk an der einstmals tristen Wand kann sich sehen lassen.

Meinerzhagen - Dort, wo bisher nur eine graue Wand vorhanden war, sprayten die beiden Graffiti-Künstler Ole Hafner und Tobias Reichler jetzt mit ihren Farbdosen ein „passendes“ Motiv auf.

Im Durchgang an der Meinerzhagener Polizeiwache sind nun mit viel Blau und Silber Handschellen, ein Blaulicht, das NRW-Polizeiwappen und die Stadtwappen von Meinerzhagen und Kierspe zu sehen. Letztere besonders als Hinweis auf das Einsatzgebiet, welches von den Beamten der Meinerzhagener Wache betreut wird.

„Wir haben im Rahmen der Planungen für die Renovierungsarbeiten unsere Wache auch an die Gestaltung der Wandfläche gedacht. Die Kolleginnen und Kollegen hatten die Idee, dort ein Graffiti aufzubringen“, so Wachenleiter Michael Stumpe vor Ort im Gespräch mit der MZ. Was folgte, waren die notwendigen Absprachen und die Motivauswahl.

Hierfür hatten die beiden Künstler eine entsprechende Entwurfsskizze angefertigt, welche sie nun vor Ort in die Realität umsetzten. Seit November letzten Jahres ist das Duo aus Meinerzhagen und Kierspe in den „Openair-Ateliers“ tätig. Dabei wurden von ihnen unter anderem in Valbert und Umgebung schon vier Buswartehäuschen verschönert (wir berichteten). Ein weiteres soll demnächst noch in Mühlhofe folgen. Dort dann mit Motiven im Zusammenhang mit der Knochenmühle. Aber auch der RSV Listertal hat bereits eine feste Zusage der jungen Künstler. Im Stadion in Hunswinkel sollen mit „sportlichen“ Graffiti Garagentore und eine Giebelfläche verziert werden.

Damit die beiden bei ihrer doch immerhin rund fünf Stunden dauernden Arbeit bei Kräften blieben, hatte ein Polizeibeamter eine ungewöhnliche polizeiliche Aufgabe übernommen. Er versorgte Ole und Tobias mit Döner und Getränken. Und am Nachmittag war das Werk dann, trotz der Unterbrechungen durch Radio- und Fernsehaufnahmen, vollendet.

Nicht nur Michael Stumpe war die Freude bei dessen Betrachtung anzusehen. Auch die beiden Graffiti-Künstler waren sichtlich zufrieden mit ihrer Arbeit. Einen weiteren Grund zur Freude gab es dann durch zwei Umschläge, die vom Hauseigentümer, der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, gefüllt und von Wachleiter Stumpe mit ausdrücklichem Dank des Vorstandes überreicht wurden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare