Eine Serie von Unfallfluchten

Die Polizei bemüht sich jetzt, die Unfallverursacher zu ermitteln.

MEINERZHAGEN ▪ Eine ganze Serie von Beschädigungen, bei denen die Verursacher Unfallflucht begangenen haben, beschäftigt aktuell die Meinerzhagener Polizei.

Die Fälle im Einzelnen:

In Meinerzhagen im Bereich Oststraße/Zum Rothenstein wurde am Mittwoch gegen 15.55 Uhr ein Ampelmast der dortigen Lichtzeichenanlage durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 1000 Euro.

Ein unbekannter Zeuge meldete sich bei der dortigen Shell-Tankstelle und teilte mit, dass ein Lkw mit weißem Führerhaus den Masten beschädigt hätte. Dieser und mögliche andere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Meinerzhagen (02354-9199-0) in Verbindung zu setzen.

An der Volmestraße im Parkhaus des Hit- Marktes wurde ebenfalls am Mittwoch in der Zeit zwischen 14.30 Uhr bis 14.40 Uhr ein im unteren Parkdeck abgestellter blauer VW- Lupo durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Sachschaden: 200 Euro.

An der Kampstraße auf dem Parkplatz gegenüber der Firma Fuchs wurde am Mittwoch in der Zeit zwischen 9.55 Uhr bis 16.05 Uhr ein hier abgestellter grauer Ford C-Max wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden wird hier auf rund 500 Euro geschätzt.

Hinweise zu den Unfallfluchten werden von der Polizei Meinerzhagen unter Telefon (0 23 54) 9 19 90 entgegengenommen.

Bei zwei weiteren Unfällen, die zunächst ungeklärt waren, konnten nach Angaben der Polizei übrigens die jeweiligen Verursacher auf Grund von Hinweisen aus der Bevölkerung inzwischen ermittelt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare