Glatteis-Unfall bei Meinerzhagen

MEINERZHAGEN - Fallende Temperaturen sorgen am frühen Samstagmorgen dafür, dass viele Autofahrer eiskalt erwischt wurden. In der Nacht zu Samstag waren die Temperaturen im Märkischen Kreis auf knapp unter den Gefrierpunkt gefallen. Das führte teilweise zu extremem Glatteis auf den Landstraßen und Autobahnen.

Bei einem Verkehrsunfall gegen 6 Uhr wurden auf der A45 zwischen Meinerzhagen und Drolshagen zwei Personen leicht verletzt. Ein 25-jähriger Herner befuhr mit seinem Ford-Kleintransporter die Sauerlandlinie in Richtung Frankfurt auf dem linken Fahrstreifen. Auf der Talbrücke Bleche bemerkte er überfrierende Nässe und versuchte durch Bremsen seine Geschwindigkeit zu reduzieren.

Mehr Bilder vom Unfall

Glatteis-Unfall bei Meinerzhagen

Sein Fahrzeug geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen die Betongleitwand. Zwei der drei Insassen erlitten leichte Verletzungen. Betroffen sind der Fahrer und ein 55-jähriger Beifahrer aus Recklinghausen. Die Feuerwehr Meinerzhagen war zur Absicherung der Unfallstelle alarmiert worden.

Rubriklistenbild: © van de Wall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare