Gitarrenfreizeit auf der Nordseeinsel Borkum

+
Das Foto zeigt das Ensemble „Düne“ beim Proben freitags in der Musikschule. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Borkum ist Seeluft, Strand, Meer ... – für Helmut Boedecker bedeutet die Insel aber auch Musik und ein bisschen hat sie auch mit Weihnachten zu tun. Seit 17 Jahren organisiert der Musiklehrer die Musikfreizeit, die immer in den Herbstferien an die Nordsee führt. Nur einmal sollte es in diesen Jahren woanders hin gehen.

„Da hat ein Schüler zu mir gesagt das sei, als ob ich ihm Weihnachten wegnehme“, erinnert sich Boedecker. Geändert hat er das Reiseziel damals dann doch nicht. Auch für dieses Jahr ist der Fahrt vom 9. bis zum 16. Oktober bereits wieder geplant.

Was vor Jahren als reine Gitarrenfreizeit begann, hat sich inzwischen zu einer Musikwoche gemausert, in der die unterschiedlichsten Instrumente zu hören sind. Saxophon, Querflöte, Klavier, Geige, Kontrabass, Schlagzeug – alles ist vertreten. „Geschwister, Freunde und andere Musikbegeisterte kommen inzwischen mit, daher hat sich das einfach so ergeben“, freut sich der engagierte Lehrer der Musikschule Volmetal über diese Entwicklung.

Helmut Boedecker gelingt es nicht nur immer wieder im wahrsten Sinne des Wortes „spielend“, seine Schüler zu begeistern, sondern auch Kollegen und Fachlehrer. „Bei unserer Fahrt sind immer qualifizierte Kollegen dabei“, berichtet Boedecker und nennt beispielhaft Henner Dietrich, der beim Bochumer Sinfonieorchester musiziert.

Bei einer Musikfreizeit dreht sich natürlich alles um die Musik. Eine Woche lang wird intensiv geübt, gespielt, geprobt – ob bei Einzelunterricht, in Spielkreisen oder Ensembles – eine reine Freude für Organisator Boedecker, dem es immer darum geht, seine Schüler zu motivieren.

Siebenjährige sind bei der rund 60-köpfigen Gruppe ebenso dabei, wie 20-Jährige. Sogar Boedeckers kleiner Enkel, gerade vier Jahre alt, war beim letzten Mal mit von der Partie. „Es ist toll, zu erleben, wie die Älteren den Jüngeren helfen und hier einfach Freundschaften entstehen“, so der Musiklehrer.

Das Ensemble „Dubijaks“ ist auf einer Freizeit gegründet worden; die Gruppe hat zum Abschluss eine CD aufgenommen. 2009 hat sich auch ein neues Ensemble zusammengefunden und der Name der Gruppe ist unweigerlich mit der Insel verbunden. Anna Schmidt, Lina und Mirja Wiemann, Dorina Köhl, Aimee Ryß, Isabella Schlichtegroll, Ann-Christin Röger, Noel Thies und Benjamin Tanzius gehören zur „Düne“ und treffen sich seitdem jeden Freitag mit ihrem Gitarrenlehrer zur Probe. Auch wenn jetzt Osterferien sind, fiebern alle schon dem Herbst entgegen. „Wir sind motiviert, die Freunde sind dabei, es macht einfach Spaß“, meint die 15-jährige Lina. Wer Fragen zur Musikfreizeit hat, kann sich mit Helmut Boedecker telefonisch in Verbindung setzen, Tel. (0 23 59) 16 59. ▪ sim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare