Am 7. Mai gibt‘s den dritten Ebberock in Valbert

Bereits zum dritten Mal findet im Mai wieder der Ebberock in der Ebbehalle statt. ▪ Archivfoto: Müller

VALBERT ▪ Im Mai dieses Jahres geht die Veranstaltung „Ebberock“ in die dritte Runde. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen will Organisator Christoph Last am siebten Tag des Wonnemonats nun ein drittes Mal die (zumeist jungen) Leute mit lauter Deutschrock-Musik hinterm Ofen hervorlocken.

„Ich greife auf hauptsächlich in dieser Region durch Ebberock bekannte Bands zurück, die eine mehr als gute Visitenkarte hinterlassen haben oder denen es hier bei uns sehr gut gefallen hat“, erklärt Christoph Last. Und er freut sich schon jetzt auf einen tollen Abend. Christoph Last: „Mit dabei sind diesmal KillRton, eine dreiköpfige Abordnung des Onkelzcovers Stainless Steel, die übrigens zum späten Abend hin Onkelzklassiker auf der Bühne bieten werden. KillRton ähneln mit ihrer Spielweise dem Streetrock und singen natürlich deutschsprachig“, erklärt Christoph Last weiter. „Des Weiteren und hier erstmals vertreten, die Gruppe ‚Rotz & Wasser‘ aus Hamburg, die dem Bereich Oi-Punk zuzuordnen sind und durch ihren immer witzigen Sänger auffallen, aber natürlich auch ihre feste Anhängerschaft haben.“ Eigentlich nicht in Planung gewesen, aber auf vielfachen Wunsch doch noch auf den letzten Zug aufgesprungen ist die Gruppe „Berserker“ aus Berlin, die mit ihrem Streetrock die Gesellschaft thematisiert, in der sich Menschen benehmen, als seien sie von einem anderen Stern.

„Softer“ geht es dann schon bei „Kärbholz“ aus Ruppichteroth zu, die übrigens im April ihre neue Platte rausbringt und mit Ihren Liedern den Nerv der Zuschauer treffen, egal ob es um Autobiographisches, Liebe, Hass, Sehnsucht oder Gesellschaftliches geht. „Diese Gruppe macht ehrliche Musik und ist vielleicht deshalb am begehrtesten hier in Meinerzhagen“, meint Christoph Last.

Außerdem ist am 7. Mai wie bei der Erstveranstaltung die Punkrocklegende Betontod vom Niederrhein vertreten, die im vergangenen Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiern konnten. Kurz vor Ebberock bringen auch sie eine neue Scheibe auf den Markt.

Der Zeitablauf wird Anfang Mai nach der bisherigen Planung so aussehen, dass „KillRton“ etwa bis 20 Uhr spielt und von „Rotz & Wasser abgelöst wird (bis etwa 21.30 Uhr). Es folgen „Berserker“ bis circa 23 Uhr, „Betontod“ bis voraussichtlich 0 Uhr sowie „Kärbholz“ bis 1.30 Uhr und „Stainless Steel“ bis zum Ende um etwa 3 Uhr. „Allerdings kann es sein, dass wir die letzten drei Auftritte noch einmal verändern werden, weist Christoph Last darauf hin, dass es sich eben nur um einen voraussichtlichen Ablaufplan handelt.

Tickets gibt es im Vorverkauf für 15 Euro im Vodafone-Shop an der Hauptstraße; bei der Ebberock-Gruppe auf der Plattform „Wer-kennt-wen“ sowie online über die Homepage http://www.ebberock.de und das Portal http://www.dasrockt-tickets.de. Ticket-Hotline: (0 66 31) 70 54 40, Veranstalter: (0 23 54) 1 29 72. An der Abendkasse werden 17,50 Euro fällig.

Christoph Last: „Als Zugabe verspreche ich die vielfach begehrten Eintrittsbänder.“ Christoph Last wagt auch einen Blick in die Zukunft: „Sollte im Mai die 700er Grenze geknackt werden, kommen im Folgejahr die ‚Krawallbrüder‘ aus dem Saarland, die ebenfalls sehr gefragt sind. In Planung sind dann auch ‚Wilde Jungs‘, die in einer Umfrage knapp hinter den ‚Krawallbrüdern‘ als meist gewünschte Band in Meinerzhagen abgeschnitten haben.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare