Gemütlichkeit unterm Zeltdach

Die Newcomer-Band Melina & Friends präsentierte sich zum ersten Mal mit eigenen Songs und Interpretationen bekannter Stücke.

Meinerzhagen - Biertischgarnituren, ein solides Partyzelt und warme Kleidung: So sah die ideale Ausstattung der Besucher bei der Nacht der langen Tische am Samstag aus.

Von Petra Schüller

Die Polstermöbel blieben diesmal zu Hause, schließlich gab’s zum Auftakt der großen Party gegen 17 Uhr erstmal kräftige Schauer. Das schreckte eine große Zahl an feierfreudigen Sauerländern jedoch nicht ab.

Etwa zehn größere Gruppen errichteten ihre Zelte in der Fußgängerzone Derschlager Straße und Zur alten Post oder nutzten die Überdachungen der Geschäfte als Regenschutz. Sie sollten schließlich für ihre Entschlossenheit belohnt werden: Der Abend und die Nacht blieben nach den Regengüssen zum Auftakt überwiegend trocken. So stand auch der Durchführung des Musikus(s)-Wettbewerbs nichts im Wege.

Der mit 300 Euro dotierte Musikpreis der Sparkasse wurde erstmals im Rahmen dieser Veranstaltung ausgelobt und sorgte dafür, dass die Gemütlichkeit unterm Zeltdach durch jede Menge Livemusik optimal ergänzt wurde. Neben Sängern oder Bands wie Among Friends, Kim Leitinger, The Creeds Reunion oder Foursome, die sich in Meinerzhagen längst einen Namen gemacht haben, präsentierte sich auch die Newcomer-Band Melina & Friends mit eigenen Songs und Interpretationen bekannter Songs.

Die Nacht der langen Tische in Bildern

Nacht der langen Tische

Für ein überaus attraktives Rahmenprogramm sorgten darüber hinaus wie angekündigt der Hagener Magier Matto Grosso, Puppenspielerin Simone Perschon, Fußball-Künstler Nejad Brajic und der junge Lüdenscheider Jonas Dieckmann mit seiner Feuershow.

Natürlich hatten sich die Partygäste auch in kulinarischer Hinsicht auf den Abend vorbereitet und tischten ordentlich auf. Sie ließen sich gute Weine, kühles Bier und jede Menge leckere Speisen schmecken. „Man merkt deutlich, dass die Veranstaltung ankommt“, freute sich der stellvertretende Vorsitzende des Stadtmarketingvereins Sebastian Düvel über die gute Beteiligung trotz des regnerischen Auftakts. Dass das Wetter nun schon zum dritten Mal in Folge am Stichtag mit Regenschauern aufwarte, sei natürlich schade. Dennoch zeige sich gerade jetzt, dass viele die Veranstaltung unterstützen.

Zuschauervotum fiel wieder sehr knapp aus

Gegen 21.30 Uhr drängten sich schließlich besonders viele Besucher in der Derschlager Straße. Die Auszählung der Stimmzettel war abgeschlossen, die Bekanntgabe des Musikus(s)-Gewinners wurde mit Spannung erwartet. „Wie schon im letzten Jahr fiel das Votum der Zuhörer mit nur drei Stimmen Unterschied extrem knapp aus“, machte der Marketingleiter der Sparkasse, Arnd Clever, aufmerksam.

Diesmal ging der begehrte Preis an die Musiker von The Creeds Reunion, die in Meinerzhagen längst keine Unbekannten mehr sind. Das Trio mit Samuel und Simon Piechowiak sowie Markus Brinkmann fand sich nach der Auflösung der Band The Creeds (zweimaliger Musikus(s)-Gewinner) im vergangenen Jahr nun eigens für den Wettbewerb neu zusammen. „Aufgrund von Studium und Ausbildung hat es unsere Mitglieder nach Köln, Dortmund, Hamburg und sogar nach Kanada verschlagen“, erklärte Simon Piechowiak. Platz zwei belegte Kim Leitinger, Musikus(s)-Gewinnerin des vergangenen Jahres.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare