Offene Türen im Schulzentrum Rothenstein

Ein Mitarbeiter des France Mobil des Institut français Düsseldorf vermittelte die Sprache in spielerischer Form.

Meinerzhagen -  „Dies ist unsere Welt, wie sie uns gefällt. Unsere Schule könnt´ nicht schöner sein“ – mit diesen gesungenen Worten begrüßten die Sekundarschüler am Samstag ihre Gäste in der Sporthalle. Die Schule, die im vergangenen Jahr im Schulzentrum Rothenstein etabliert wurde, hatte Viertklässler von Grundschulen und ihre Eltern zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Von Luitgard Müller

Schulleiterin Christiane Dickhut erläuterte ihnen ausführlich das Bildungsangebot der Schule. Ihre Ausführungen wurden mit Musik-, Gesangs-, Tanzeinlagen der Fünft- und Sechstklässler umrahmt.

Zurzeit werden an der Sekundarschule 188 Kinder der Jahrgänge fünf und sechs in sieben Klassen unterrichtet. „Es ist eine Schule des gemeinsamen Lernens für alle Meinerzhagener Kinder. Hier findet gelebte Inklusion statt“, sagte Christiane Dickhut.

Mit dem Evangelischen Gymnasium und der Gesamtschule Kierspe gebe es eine enge Kooperation, um für Schüler, die entsprechende Leistungen erbringen, den Übergang in die gymnasiale Oberstufe sicherzustellen. Die Beratung und Zusammenarbeit mit den Eltern sei wichtig. Eine Besonderheit der Schule sei der Schülersprechtag, wenn die Schüler mit dem Klassenlehrer überlegten, was noch an Unterricht und Lernen zu verbessern sei.

In den Klassen fünf und sechs werden die Schüler gemeinsam unterrichtet, wobei Englisch für alle verbindlich ist. In der sechsten Klasse wird Französisch im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes als zweite Fremdsprache angeboten. Im siebten Jahrgang erfolgt dann zum ersten Mal eine Aufteilung entsprechend der Leistungen in den Fächern Englisch und Mathematik.

Die Vielfalt der Schüler spiegelt sich in den Abschlüssen wieder, die vergeben werden können. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag dauert der Unterricht von 7.40 bis 15.15 Uhr, am Dienstag und Freitag endet er bereits um 13 Uhr. Dienstags besteht die Möglichkeit, an einer Arbeitsgruppe teilzunehmen. Zurzeit gibt es eine Fußball-AG mit dem RSV Meinerzhagen, einer Künstlerin aus Drolshagen und einem pensioniertem Lehrer, der den Umgang mit dem Computer vermittelt. Ab Februar wird ein Schreiner zum Werken einladen, in Planung ist auch in Kooperation mit der Musikschule der Aufbau eines Schulorchesters.

Am Samstag konnten die Grundschüler an drei Unterrichtsstunden teilnehmen, während die Eltern von Schülerscouts durch das Gebäude geführt wurden. Bei sechs verschiedenen Unterrichtssequenzen konnten sie sich ein eigenes Bild von der Schule machen. Gelegenheit, weitere Informationen zu sammeln, hatten sie dann auch noch in der Mensa im Gespräch mit den Lehrern. Dazu wartete der Förderverein der Sekundarschule mit Kaffee und Kuchen auf. -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare