Gasleitung bei Arbeiten im Garten getroffen

Meinerzhagen - Sirenenalarm für den Löschzug Meinerzhagen und den Löschzug 3 (Willertshagen/Genkel) am Samstagmittag: Bei Renovierungsarbeiten in seinem Garten hatte ein Anwohner der Weststraße versehentlich in eine Gasleitung gehackt.

Aus dem etwa fingerdicken Loch strömte Erdgas aus. Unter Atemschutz verschlossen Einsatzkräfte der Feuerwehr das Loch mit einem Stopfen. Mit einem Messgerät überprüften die Wehrleute außerdem, ob sich im angrenzenden Haus ein explosives Gemisch angesammelt hatte. Kurzfristig hätte sich auch eine erhöhte Messung ergeben, berichtete der Meinerzhagener Zugführer Steffen Kohl.

Durch Lüftungsmaßnahmen habe die Gefahr aber schnell gebannt werden können. Die Stadtwerke wurden ebenfalls verständigt, deren Mitarbeiter konnten das Loch auch gleich reparieren. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz nach einer dreiviertel Stunde beenden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare