Gelungenes Jubiläum

20. Frühlingsparty: Rinkscheid außer Rand und Band 

+
Let the butterfly sorgte am Samstag für beste Stimmung in Rinkscheid

Rinkscheid - Was ein Jubiläum! Bei der 20. Frühlingsparty in der Mehrzweckhalle Rinkscheid am Samstag wurde gute Laune besonders groß geschrieben.

Manche der Besucher gehen dabei schon seit Jahren auf das Frühlingsfest. Es ist ein Abend, an dem man viele Leute wiedertrifft, die man lange nicht gesehen hat.

Die jahrelangen Freunde Mats und Paul gehören definitiv dazu – als Hunswinkler wissen sie das Fest in der Heimat zu schätzen. „Außerdem können wir auch ohne Spaß Alkohol haben“, scherzt Paul, der sichtlich nicht nur Vergnügen am leckeren Zapfbier, sondern auch an der Party selbst verspürt. 

Keine stille Minute für den Löschzug 

Apropos Zapfbier: für die erfrischenden (und gleichzeitig belustigenden) Getränke sorgte der Löschzug Valbert der Freiwilligen Feuerwehr Meinerzhagen, dem kaum eine stille Minute gegönnt war – aber so soll es ja auch sein. 

Andere sind zum ersten Mal auf der Party und haben ihre Freunde gleich mitgebracht. So auch Sophie und ihre Freunde. „Es ist richtig cool hier“, freut sich die Teenagerin. Sicher ist: auch die Abendkasse hatte am vergangenen Samstag nochmal einiges zu tun. Rinkscheid ist dafür bekannt, dass sowohl jung als auch alt gemeinsam miteinander feiern.

Rinkscheid außer Rand und Band

So wird auf der einen Seite die Partnerin bei einem peppigen Disco-Fox durch den Raum gewirbelt, daneben tanzt eine Gruppe junger Mädchen fröhlich im Kreis, andere lassen ihrem ganz eigenem Stil auf der Tanzfläche freien Lauf. 

Für die nötige Tanzmusik sorgte dabei die Liveband Let the butterfly, die ein gemischtes Musikprogramm auf die Bühne brachte und ihre Vielseitigkeit als Band unter Beweis stellte: Alte Klassiker wurden von neuen Hits abgelöst, AC/DC passte genauso gut wie „Walking on Sunshine“ – für jeden Geschmack war etwas dabei. 

Zweisamkeit nahe der Bühne

Nicht zu vergessen die atemberaubende Performance der Band, die kombiniert mit Nebel und Scheinwerfer-Effekten die Party-Atmosphäre bis aufs Höchste steigerte. Wer könnte da noch schlechter Stimmung sein? 

Chantal und ihr Freund Matthias verbringen den Abend nahe der Bühne, schauen fröhlich den anderen beim Tanzen zu, genießen gleichzeitig die Zweisamkeit. „Wir sind immer wieder gerne hier in Rinkscheid“ erzählen sie. 

Verschnaufpause mit frischer Luft und Currywurst

Wem es zwischendurch zu laut war, der nahm sich ein paar Minuten an der frischen Luft – und konnte dann am Imbiss-Wagen von „Lauenburger-Leidgen“ aus Brockum nicht widerstehen. Mit Currywurst, Pommes und vielen anderen Leckereien wurden alle Partygäste gut versorgt. 

Beim Rinkscheider Schützenfest im Sommer wird der Betreiber wieder zu Gast sein. Insgesamt kann der Rinkscheider Schützenverein auf eine gelungene 20. Frühlingsparty zurückblicken und stolz auf eine jahrelange Frühlingstradition sein, die alle Besucher jedes Jahr wieder freudig begrüßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare