Der „Frühling“ lockt Hunderte

Bürgermeister-Stellvertreter Volkmar Rüsche und Volksbank-Vorstand Roland Krebs beim Fassanstich. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Strahlend blauer Himmel, blitzende Autokarossen und geöffnete Geschäfte. Dazu deftige und süße Leckereien, kühle Getränke und stimmungsvolle Musik – Herz, was willst du mehr.

All das sind heute „Zutaten“ beim Meinerzhagener Frühling, der erneut viele hundert Meinerzhagener und zahlreiche Gäste aus der Umgebung in die Volmestadt lockt.

Dank der bewährten Zusammenarbeit von Volksbank, Stadtwerken, den sechs Autohäusern, Einzelhändlern und dem Stadtmarketing kann wieder ein attraktives Programm geboten werden.

Mehr Bilder vom Meinerzhagener Frühling

Autoschau in der Meinerzhagener Innenstadt

Im Mittelpunkt stehen natürlich die neuesten Modelle der Autohändler. Vertreten sind die Firmen Sorgler (VW und Audi), Opel Starke, Mercedes Jürgens, AKG Automobile (BMW), das Meinerzhagener Autohaus (Ford) und Busenius Automobile (Mitsubishi, Peugeot und Kia).

„Meinerzhagen energiegeladen – so lautet das Motto in diesem Jahr – nicht nur an den Autos lässt sich der Trend zum Energiesparen „ablesen“. Auch heimische Unternehmen nutzen die Chance, den Besuchern vor Augen zu führen, dass sparsamer Umgang mit den Ressourcen nicht nur die Umwelt schont, sondern auch den Geldbeutel.

Volksbank-Vorstand Roland Krebs hatte im Rahmen seiner Begrüßung am Mittag auch den Schwerpunkt seiner kurzen Ansprache auf dieses Thema gelegt. Auch die Stadtwerke waren mit einem Info-Stand vertreten – klar, dass dort das Energiesparen ebenfalls im Vordergrund stand.

Die offizielle Eröffnung hatte um 13 Uhr auf der Bühne vor der Volksbank an der Hauptstraße Bürgermeister-Stellvertreter Volkmar Rüsche übernommen. Nach herzlichen Worten zum Muttertag wünschte er allen Gästen einen tollen Tag in Meinerzhagen: „Was gibt es schöneres, als sich bei diesem fantastischen Wetter einen Überblick über das Leistungsangebot der heimischen Auto- und Einzelhändler zu verschaffen“ befand Rüsche. Anschließend unternahm er einen kleinen Rückblick auf die Erfolgsgeschichte „33 Jahre Autoschau in Meinerzhagen“. Schließlich dankte Rüsche den Organisatoren und Rat und Verwaltung, die es wieder ermöglicht hatten, die Großveranstaltung im Herzen der Stadt durchzuführen: „Eine Kommune lebt von solchen Menschen. Diese Veranstaltung ist insgesamt eine Aufwertung unseres Lebensraumes.“ Die vielen Gäste ließen sich indes nicht zweimal bitten und flanierten durch die Stadt – in Stimmung versetzt auch durch Musikgruppen wie die Big Band Kierspe oder die Band des Evangelischen Gymnasiums. ▪ beil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare