Schützenfest: „Die Vorfreude wächst“

+
Der Vorstand informierte im Rahmen der Frühjahrsversammlung. Auf dem Foto von links: Schriftführer Torsten Geßner, 2. Geschäftsführer Thomas Walther, Hauptmann Karsten Köhler, 2. Vorsitzender Oberst Achim Freyer, Vorsitzender Karsten Decker, Schützenkönig Thorsten Tump, Geschäftsführer Michael Ilberg, 1. Kassierer Michael Czernio.

Meinerzhagen – „Die Vorfreude wächst“, sagte Thorsten Tump, der amtierende König der Meinerzhagener Blaukittel bei der Frühjahrsversammlung der Schützengesellschaft.

Und damit sprach er wohl auch allen aus der Seele, die sich jetzt, 147 Tage vor dem großen Fest, im Schützenheim eingefunden hatten, um sich über den Stand der Festvorbereitungen informieren zu lassen und bei den Wahlen letzte Personalentscheidungen zu treffen. „

Der Vorstand hat den Auftrag, vom 1. bis 3. August wieder ein Schützenfest auszurichten, gern angenommen“, versicherte der Vorsitzende Karsten Decker bei der Begrüßung, und vieles sei bereits „in trockenen Tüchern“, wie sein Stellvertreter Oberst Achim Freyer berichtete. Die Kirmesbetreiber sind verpflichtet. Das Zelt entspricht in Größe, Ausstattung und Service der Anlage des vorangegangenen Festes, soll allerdings noch einige „kosmetische“ Verbesserungen im Außenbereich erhalten. Über die Höhe des Bierpreises könne er noch keine endgültige Aussage machen, hoffe aber, dass er ebenfalls gleich bleibe. 

Die größten Schwierigkeiten habe es bei der Suche nach Musikkapellen gegeben, denn auf 152 Anfragen habe es 134 Absagen gegeben. Entweder wegen des Termins in den Sommerferien oder „weil wir hier marschieren“, so Freyer. Mit vier Kapellen sei man sich aber mittlerweile einig geworden, mit einer weiteren noch in Verhandlung. „Der Beitrag und die Preise für die Schützenkarten bleiben stabil“, beruhigt Kassierer Michael Czernio die Schützen. Angesichts der Kostensteigerungen zwischen drei und fünf Prozent wolle man sich bei den Eintrittskarten aber noch einen Spielraum geben. Erhöht wurde von der Versammlung allerdings der Unkostenbeitrag des Königs. Von 2500 Euro während der vergangenen fünf Feste wurde er nun auf 3000 Euro angehoben. Ausgaben entstanden für die Anschaffung eines Verkaufsstandes und eines Kleiderschrankes sowie für die Aufforstung der Schützenallee.

 Die Ehrung verdienter Schützen und Mitglieder der Kommissionen, des DRK und der Feuerwehr findet in diesem Jahr beim Sonntagsfrühschoppen statt. Während des Prinzenschießens am selben Tag werden dann ausscheidende Vorstandsmitglieder sowie Königs- und Prinzenjubilare geehrt. Wie Jens Köster, der Vorsitzende des Vereins „Raketen steigen himmelwärts“, mitteilte, soll es am Freitagabend vor dem Schützenfest wieder ein Feuerwerk geben. Im letzten Jahr musste es ja bekanntlich wegen der Brandgefahr aufgrund der Trockenheit ausfallen. 

Bei den Wahlen wurden der zweite Kassierer Bernd Solbach und der zweite Geschäftsführer Torsten Walther sowie Königsadjutant Roger Meyer und Oberstadjutant Tom Hausmann in ihren Ämtern bestätigt. Hauptfeldwebel wurde Andreas Schulte. Einstimmig votierte die Versammlung auch bei den Vorschlägen für Obmänner der Festkommissionen und der Führung der Schützenzüge. Neu im erweiterten Vorstand sind Patrick Ilberg, Jakob Maier und Willi Derksen, die zur Fahnengruppe gehören. 

Zwei Gäste von der Volksbank in Südwestfalen konnte Karsten Decker ebenfalls bei der Versammlung begrüßen. Marc Kostewitz und Sebastian Vogt übergaben einen Defibrillator der Firma Wiro, der nun im Schützenheim seinen Platz finden wird. Zum sachgemäßen Gebrauch sollen in Kürze Schulungen stattfinden. Bevor Blau- und Schwarzkittel stimmgewaltig zum Abschluss der Versammlung den Schützenmarsch anstimmten, lud der Vorsitzende der Schützenpolizei André Berges noch zu einem Fest vor dem Fest ein: Am 20. Juni ab 17 Uhr will die Schützenpolizei ihr 50-jähriges Jubiläum an der Vogelrute mit vielen Gästen feiern. Eine Liveband wird für Stimmung sorgen. Ein Foodtruck wird vor Ort sein und auch Cocktails werden ausgeschenkt. Fußballfans sollen beim Public-Viewing auch auf ihre Kosten kommen, wenn das DFB-Team bei der Europameisterschaft auf die portugiesische Mannschaft trifft. 

Der Frühjahrsversammlung folgen nächsten Monat die Hauptversammlungen der Schützenzüge: Schützenzug Süd, Freitag, 3. April, 19.30 Uhr, Ollis Kneipe. Schützenzug Birkeshöh, Samstag, 4. April, 18 Uhr, Tennisheim. Schützenzug Löh, Freitag, 17. April, 19 Uhr, Vereinsheim. Am Donnerstag, 30. April, lädt der Schützenzug Süd wieder zum Tanz in den Mai in Ollis Kneipe ein und am 21. Mai der Schützenzug Birkeshöh zum Früh- und Dämmerschoppen an der Vogelrute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare