Großbaustelle

Fröbelkarree wächst

Baustelle im Dreieck Fröbelstraße/Siepener Weg
+
Das Stadtbild verändert sich auch an der Fröhbelstraße in Meinerzhagen.

Meinerzhagen - Das Stadtbild verändert sich auch im Bereich der Fröbelstraße. Die Arbeiten an den vier Wohnhäusern mit je 14 beziehungsweise 15 Eigentums- und Mietwohnungen schreiten voran.

12,3 Millionen Euro investiert die Meinerzhagener Baugesellschaft (MBG) dort. Die Wohnungen haben eine Größe zwischen 62 und 116 Quadratmetern.

Während Haus D (im Bild vorne rechts) gerade im Rohbau entsteht, werden in den Häusern A und B die Rohinstallationsarbeiten für die haustechnischen Gewerke durchgeführt, beziehungsweise gehen in die Endphase.

In Haus C sollen die Rohbauarbeiten in zwei Wochen abgeschlossen werden. Der im Vergleich zu den Vorjahren doch strengere Winter habe den Zeitplan etwas zurückgeworfen, teilte Geschäftsführer Oliver Drenkard mit. Solche Phasen würden zugleich eingeplant, daher sei man zuversichtlich, das Projekt im vorgesehenen Zeitrahmen fertigstellen zu können.

Zwei Stadtvillen sollen im November fertiggestellt sein, die beiden weiteren dann Anfang 2022. In Haus A und B entstehen Eigentumswohnungen, von denen etwa 90 Prozent verkauft seien. Die Vermietung der Wohnungen in den anderen beiden Häusern sei angelaufen und die Nachfrage sei gut, zeigte sich Drenkard zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare