Lock(en)down-Ende

Meinerzhagener freuen sich über ersten Profi-Haarschnitt seit zehn Wochen

Pietro Trisolini (rechts) im Friseursalon Figaro an der Derschlager Straße.
+
Pietro Trisolini (rechts) im Friseursalon Figaro an der Derschlager Straße.

Endlich wieder ran an die Schere! Seit Montag dürfen Friseure wieder ihre Türen für die Kundschaft öffnen – so auch Pietro Trisolini vom Salon Figaro an der Derschlager Straße.

„Wir sind jetzt erst mal bis Mitte März ausgebucht“, sagt der Haar-Experte, der sich am Montag ebenso wie seine Kolleginnen und Kollegen über die Rückkehr in den Alltag freute.

Der „Vor-Corona“-Zustand ist deshalb natürlich längst nicht erreicht: Weiterhin ist das Tragen medizinischer Masken für Kunden wie Friseure obligatorisch. Außerdem ist die Zahl der Besucher beschränkt: Aufgrund der Größe des Salons darf Trisolini aber immerhin bis zu sieben Kunden gleichzeitig bedienen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare