Jungen retten verletzten Vogel

+
Das Bein des Eichelhähers ist geschient. In zwei Wochen, so hofft Fred Oehm, ist der Vogel wieder „fit“.

Valbert -  „Das ist perfekte Tierliebe, die beiden Jungen haben vorbildlich gehandelt“, lobt Fred Oehm den zwölfjährigen Maurice Boele und seinen Freund Amideo Morano, durch deren Aufmerksamkeit ein Eichelhäher gerettet werden konnte.

Von Simone Benninghaus

Die beiden Jungen entdeckten den Vogel am Jugendtreff unter der Ebbehalle. „Er saß da an einem Balken und wir dachten, dass er bestimmt gleich weg fliegt.“ Dem war aber nicht so. Ein Flugversuch endete mit einem Absturz auf der Wiese. „Ein Flügel war krumm“, erinnert sich Maurice an seine Beobachtung.

Schnell kamen die Jungen auf die Idee, dass Fred Oehm als passionierter Taubenzüchter dem verletzten Tier vielleicht helfen könnte. Nach einem Anruf war der ehemalige Ortsvorsteher auch gleich zur Stelle und nahm den Vogel in seine Obhut.

„Der Flügel des Eichelhähers ist vermutlich angebrochen“, so Oehms Diagnose. Am Bein hatte sich das Tier ebenfalls verletzt. Fred Oehm legte ihm daher eine kleine Schiene, bestehend aus einem Gänsefederkiel, an und fixierte das Ganze mit Isolierband. Diese Methode habe ihm sein Nachbar gezeigt und sie habe sich schon bei mancher Taube als effektiv erwiesen, so Oehms Erfahrung. Auch von Tierärzten habe Oehm in der Vergangenheit verletzte Vögel erhalten und diese dann wieder aufgepäppelt.

In zwei Wochen, so Oehms Prognose, sei der Eichelhäher vermutlich wieder flugfähig. Bis zum ersten Flugversuch muss er im Käfig in Oehms Garten ausharren. „Wichtig ist, dass die Verletzungen jetzt ruhig gestellt sind. Dann heilen sie auch schnell wieder“, ist sich Fred Oehm sicher.

Von der Genesung des Tieres werden sich sicherlich auch die beiden Vogelretter überzeugen, die das flugunfähige Tier durch ihren Einsatz vor dem Tod bewahrten.

Als kleines Dankeschön überreichte Fred Oehm den Rettern ein großes Gänseei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare