Theater-Aufführung

Frech, frecher, Pippi: Lindgren-Legende tritt in Meinerzhagen auf

+
Pippi Langstrumpf bereitet sich auf ihre Art auf Weihnachtszeit vor.

Die schwedische Autorin Astrid Lindgren hat unsterbliche Geschichten und Figuren erfunden – und eine davon gibt am Montag, 18. November, in Meinerzhagen ein Gastspiel.

Lindgren gehört zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren der Welt. In Deutschland war sie mit einer Gesamtauflage von weit über 20 Millionen Exemplaren erfolgreich wie kaum ein anderer Kinder- und Jugendbuchautor. 

Die Schriftstellerin ist die geistige Mutter von Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Madita, Mio, Kalle Blomquist, Karlsson vom Dach, den Kindern aus Bullerbü und vielen anderen Figuren. Doch wie keine andere Figur verkörpert Pippi Langstrumpf den Lindgrenschen Typus des aktiven, selbstbewussten, selbstbestimmten, kreativen und gewitzten Kindes. 

Allein schon Pippi Langstrumpfs Aufzug kann als Parodie auf die Stereotype des damaligen Mädchen- oder Backfischbuches interpretiert werden. Pippi Langstrumpf ist Lindgrens am meisten verbreitetes Buch, es wurde in 70 Sprachen übersetzt. Ein Klassiker unter ihren Pippi-Geschichten ist „Pippi feiert Weihnachten“. 

In einer Inszenierung des renommierten Wittener Kinder- und Jugendtheater sollen die Figuren und die Handlung des Stückes auf der Bühne lebendig werden. Am Montag, 18. November, 17 Uhr, ist der Klassiker „Pippi feiert Weihnachten“ in der Stadthalle Meinerzhagen zu erleben. 

Und worum geht’s? Pippi und stille, feierliche Weihnachten – passt eigentlich nicht zusammen!? Aber es geht um Pippi Langstrumpf und bei ihr passen auch Dinge zusammen, die eigentlich gar nicht passen. So muss sich das stärkste Mädchen der Welt in der Vorweihnachtszeit zunächst mit üblen „Spikulanten“ herumärgern und sich den erneuten Versuchen der Frau Prysselius widersetzen, die das elternlose Kind immer noch in ein Kinderheim stecken möchte. Ein Glück, dass ihr trotzdem genug Zeit bleibt den Weihnachtsbaum ganz wunderbar zu schmücken, mit vielen Überraschungen, sodass Pippi damit leicht und rustikal auf Ihre ganz eigene charmante Art die Anderen beschenkt – und alle auch noch viel Vergnügen daran haben. 

Für alle, für die Weihnachten nicht früh genug kommen kann, sei die Inszenierung von „Pippi feiert Weihnachten“ genau der richtige Start in die Vorweihnachtszeit, so der Veranstalter.

Tickets

Eintrittskarten gibt es unter anderem in der Geschäftsstelle der Meinerzhagener Zeitung, Hauptstraße 42, Tel. 0 23 54/92 71 23 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare