Frau und Beruf als Thema beim Frauenfest in Valbert

+
Christin Haidle vom Haus Nordhelle (links) sowie Kathleen Müller von der VHS organisieren den Frauentag, der von der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen unterstützt wird. ▪

VALBERT ▪ „Frau und Beruf“ – so kurz und prägnant lautet das Thema des diesjährigen Frauenfests in Valbert, das am kommenden Wochenende gefeiert werden soll.

Wie bereits berichtet, laden das Haus Nordhelle und die VHS Volmetal für kommenden Sonntag, 13. März, zum jährlichen Frauenfest ein. Die Anmeldefrist wurde verlängert, nun besteht bis zum Donnerstag, 10. März, Gelegenheit, sich anzumelden. „Spricht man mit Frauen über die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit, über Altersabsicherung oder gleiche Chancen bei der Vergabe von Jobs in ‚Männerberufen‘, kommt es meist zu sehr engagierten Gesprächen. Es scheint aber dennoch ein sehr sensibles Thema zu sein, das mit Fragen nach eigenen Zugangschancen und Selbstwert, aber auch mit Existenzängsten und Zweifeln zu tun hat“, erklärt Christin Haidle vom Haus Nordhelle. Doch gehe es auch außerhalb der Erwerbstätigkeit, zum Beispiel in Familien und Ehrenamt, um eigene, starke Ressourcen, um Fähigkeiten, die etwas bewegt und verändert haben.

Gerade aufgrund dieser Vielschichtigkeit möchten die Veranstalterinnen Kathleen Müller und Christin Haidle noch einmal alle Frauen, auch die nicht (mehr) erwerbstätigen, zu einem persönlichen Austausch einladen. Am Sonntag werden den Teilnehmenden dazu verschiedene Methoden angeboten. Solche, die eher nah an die eigene Biographie gehen und andere, die mehr auf die Fragen bezogen sind, was sich gesellschaftlich und politisch für Frauen ergeben müsste, damit das Thema Frau und Arbeit für viele Frauen etwas von seiner Frustration und Verletzlichkeit verliert.

Nach einer Zeit des Austausches wird zu einem bunten Markt der Möglichkeiten eingeladen. Dabei gibt es Inspiration durch Handwerkliches (eine Floristin und Weberin), durch Kunstvolles (eine Führung durch die Ausstellung der Fotografin Annemarie Voigt) oder durch Lebenspraktisches (Informationen durch eine Rentenberaterin). Abgerundet wird der Tag, der um 14 Uhr im Haus Nordhelle beginnt, mit einem Abendbüfett und einem Kulturprogramm zum Abschluss um 22 Uhr. Die Kosten betragen 25 Euro und können vor Ort bezahlt werden. Anmeldungen bis Donnerstag bei der VHS, Tel. (0 23 59) 2 99 97 88.

Unterstützt wird das Frauenfest auch in diesem Jahr durch die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare