Frank Hegemann übernimmt

Frank Lüttel zum zweiten Ehrenzugführer gewählt

+
Egon Peters (rechts) verabschiedete Frank Lüttel, der bereits mit 16 Jahren (1974) in den Schützenzug Süd eintrat. Ab 1983 arbeitete er aktiv im Vorstand mit. Im Jahr 2002 wurde Frank Lüttel zum 1. Zugführer gewählt. 2006 erlangte er die Königswürde.

Meinerzhagen - Frank Hegemann ist der neue Zugführer des Schützenzugs Süd. Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag im Gasthof Zur Schanze verabschiedete der Ehrenschützenführer Erich Peters den langjährigen ersten Vorsitzenden und ersten Zugführer Frank Lüttel aus seinem Amt.

Frank Lüttel war 14 Jahre lang Zugführer und wurde mit einer eindrucksvollen Laudatio von Erich Peters unter Zustimmung aller anwesenden Schützenbrüder zum zweiten Ehrenschützenzugführer des Schützenzuges Süd gewählt. 

Zuvor leitete Lüttel noch das Geschehen der Versammlung und begrüßte neben den vielen Schützenbrüdern auch den Oberst der Schützengesellschaft Meinerzhagen, Achim Freyer, Schützenkönig Horst Seyfried sowie einige Mitglieder der Schützengesellschaft. Dabei verabschiedete er auch Hartmut Bürger und Michael Nagy aus dem Organisationsteam. Ihnen sprach er seinen Dank für die jahrelange Unterstützung und das Engagement für den Schützenzug Süd aus. 

Über die aktuelle Kassenlage legte Kassierer Torsten Schmale der Versammlung seinen Bericht vor: „Die Kasse ist gut gefüllt – einem gelungenen Schützenfest steht nichts mehr im Wege.“ Schmale wies darauf hin, dass noch bedruckte T-Shirts für 15 Euro zu haben seien. Ebenso die silbernen Gürtelschnallen, die zum Selbstkostenpreis abgegeben werden. Der Schützenzug Süd hat aktuell 545 Mitglieder. 

Einen Rückblick auf das Schützenfest 2014 gab Uwe Peters und sprach dabei auch die Höhepunkte der verschiedenen Feierlichkeiten an. Auch in diesem Jahr soll es wieder die Einstimmung auf das Schützenfest, das vom 6. bis 8. August gefeiert wird, am Freitag, 5. August, geben. Bereits am 23. Juli sind alle Schützen zum Sommerfest des Schützenzuges an der Schanze eingeladen. Die Versammlung beschloss jedoch, dass das Fest künftig nur noch in Jahren ohne Schützenfest gefeiert werden soll. Das heißt für den Schützenzug Süd, dass es bereits im kommenden Jahr das nächste Sommerfest geben wird. 

Bei den anstehenden Wahlen wurde Uwe Peters als zweiter Zugführer und zweiter Kassierer einstimmig wiedergewählt. Ebenso wie der erste Kassierer Torsten Schmale und Schriftführer Daniel Lüttel. Die Wahlen der Standartenträger und des Organisationsteams fanden en bloc statt und erfolgten ebenso einstimmig. Frank Hegemann wies die Versammlung darauf hin, dass Ehrungen verdienter Schützenbrüder beim ersten Antreten auf dem Platz an der Trotzenburg durchgeführt werden. 

Oberst Freyer bedankte sich für die engagierte Mitarbeit der Schützen und betonte, dass das Fest in trockenen Tüchern sei und dass man sich freue, bei den Vorbereitungen wieder auf die Hilfe der Schützen aus dem Schützenzug Süd zurückgreifen zu können.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare