Fördervereine stellen den neuen Flyer vor

+
Mit einem neu gestalteten Flyer möchten Ulrich Brüß und Raimo Benger vom Mensaverein und die 1. und 2. Vorsitzende des Fördervereins, Petra Schröder und Kathleen Vollmann, für neue Mitglieder werben. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Mit einem gemeinsamen neuen Flyer möchte der Förderverein des Evangelischen Gymnasiums und der neu gegründete Mensaverein auf seine Aufgaben aufmerksam machen und neue Mitglieder gewinnen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am Montag im Sammlungsraum des Gymnasiums stellte die Vorsitzende, Petra Schröder, den neuen Flyer den Mitgliedern vor.

Sie freute sich, dass an diesem Abend auch einige neue Eltern anwesend waren. Zudem begrüßte die Vorsitzende neben Schulleiter Heinz Hermann Haar auch die Mitglieder des Mensavorstands Ulrich Brüß und Raimo Benger. Für die aktive Mitarbeit bedankte sich Petra Schröder besonders bei Hausmeister Uwe Wallbrecher. Auch im vergangenen Jahr hat der Förderverein des Gymnasiums wieder verschiedene Projekte in den Fachschaften Biologie, Kunst und Physik unterstützt. Auch wurden Musikinstrumente und im Sportbereich Bälle, Badmintonschlägern, Sprungkästen und ein Sprungtuch angeschafft. Zudem konnte auch die Bläserklasse finanziell unterstützt und verschiedene Spielmaterialien für die Übermittagsbetreuung organisiert werden. Der neue Flyer, der als erstes gemeinsamen Projekt mit dem Mensaverein vor den Sommerferien entworfen wurde, wurde bereits den neuen Fünftklässlern in ihren Begrüßungsmappen beigelegt. Darin wird darauf hingewiesen, dass es das Ziel beider Vereine ist, die Lernmöglichkeiten der Kinder in einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit optimal zu unterstützen. Um ihr Vorhaben zu unterstützen haben Vorstand und Vereinsvertreter gemeinsam alle Jahrgangsstufenpflegschaften besucht und sich vorgestellt. Der Mensaverein übernimmt die Übermittagsbetreuung. Während dieser Zeit findet auch eine Hausaufgabenbetreuung statt. Zudem werden verschiedenen Workshops angeboten. Zudem soll ein Stipendienwerk aufgebaut werden, dessen Ziel es sei, das alle Kinder eine warme Mahlzeit erhalten. Für die Übermittagsbetreuung soll demnächst noch eine Wii-Konsole und eine Karaoke-Station angeschafft werden. Zur langfristigen Finanzierung des Projekts Mensa hat der Mensaverein ein Dach angemietet und dort eine Photovoltaik-Anlage angebracht. Die Anlage produziert bereits seit dem 1. Oktober Strom und wird sich in 25 Jahren amortisiert haben. Der Förderverein steht auf einem soliden finanziellen Fundament, sagte Andrea Krebs bei der Vorlage ihres Kassenberichts. Spenden gingen jedoch ausschließlich für den Mensaverein ein. Zur Zeit hat der Förderverein 406 Mitglieder. Um neue Mitglieder soll verstärkt geworben werden. Mit einem schönen Blumenstrauß bedankte sich Petra Schröder bei der ausscheidenden stellvertretende Vorsitzende Cornelia Bender für ihre langjährige Mitarbeit. Für sie wurde Kathleen Vollmann als 2. Vorsitzende von der Versammlung gewählt. Die Kasse prüfen werden Petra Kriegeskotte, die gleichzeitig auch Beisitzerin ist, und Anke Achterberg, die neu gewählt wurde. Zusätzlich wurden Claudia Hahn und Petra Hasek zu Beisitzerinnen bestimmt. ▪ bel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare