Förderverein hilft Grundschule Wahr

+
Auf dem Bild von links: Eva Nilovic wurde von Michaela Wolf aus dem Vorstand verabschiedet. Susanne Schulte (2. Vorsitzende) und Ivonne Schuler-Scholz (Kassiererin) sind neu im Vorstand des Förderkreises der Grundschule auf der Wahr.

Meinerzhagen - Der Förderkreis der Grundschule auf der Wahr hat im vergangenen Jahr wieder viele verschiedene Projekte für die Schülerinnen und Schüler finanziell unterstützt.

Das erfuhren die Mitglieder des Förderkreises der Grundschule auf der Wahr am Donnerstagabend im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Grundschule, zu der die 1. Vorsitzende Michaela Wolf neun Frauen begrüßte. Sie bedankte sich bei den vielen Spendern, die mit ihren Beträgen die Anschaffungen für die Schule finanziell unterstützen. So war es möglich, dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen das Lesezimmer zu verschönern.

Die Liste, die Kassiererin Eva Nilovic den Anwesenden vorlegte, war lang. So gehörten die Investition von Kisten für die Erstklässler, Ballutensilien für Spiele auf dem Schulhof sowie Beteiligungen an den Kosten für die Karnevalsfeier zu den Förderprojekten. Angeschafft wurde auch ein Sofa für das Lesezimmer. Zudem können sich die Kinder jetzt auch über verschiedene Spiele für den Innenbereich freuen. Finanziell ermöglicht wird auch eine Autorenlesung, die für die dritten und vierten Klassen alle zwei Jahre geplant ist.

Auch die OGS (Offene Ganztagsschule) werde für verschiedene Aktionen immer wieder finanziell unterstützt, führte Eva Nilovic weiter aus. Sie legte der Versammlung einen positiven Kassenbericht vor, der auch für dieses Jahr wieder einige größere Anschaffungen zulässt. So wünscht sich der Schulleiter Stephan Brenn für den Schulunterricht ein zweites E-Board. Wie sinnvoll und auch interessant diese Anschaffung für den Unterricht ist und wie der Unterricht in vielen Fächern damit bereichert werden kann, zeigte Brenn den Frauen des Förderkreises an dem bereits vorhandenen Gerät. Vom Vorstand wurde anschließend beschlossen, diese Anschaffung finanziell zu unterstützen. Doch auch viele andere Anschaffungen hat sich der Vorstand auf die Fahne geschrieben. Dazu gehört auch wieder die Unterstützung des Schulfestes und des Kennenlern-Tages. Auch eine Waffelbackaktion in der Volksbank soll wieder durchgeführt werden. Eine Tafel für den Schulhof steht ebenso auf der Wunschliste wie eine Stehwippe und ein Volleyballnetz. Auf das in zwei Jahren wieder geplante Zirkusprojekt wird ebenfalls hingearbeitet. Für Eva Nilovic war es der letzte Kassenbericht, den sie der Versammlung vorlegte, denn sie trat bei der anstehenden Vorstandswahl nicht noch einmal für dieses Amt an. Ihre Nachfolge tritt nach einstimmiger Wahl Ivonne Schuler-Scholz an. Susanne Schulte wurde zur 2. Vorsitzenden gewählt, ein Amt, das bisher nicht besetzt war. 1. Vorsitzende bleibt Michaela Wolf. In Abwesenheit wurden der 1. Geschäftsführer Philipp Happe und die 2. Geschäftsführerin Patricia Sinderhauf in ihren Ämtern bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.