Jahreshauptversammlung des Förderkreises Kohlbergschule

+
Der Vorstand des Förderkeises der Grundschule Kohlberg wurde während der Jahreshauptversammlung neu gewählt.

MEINERZHAGEN -   Am Samstag, 12. Oktober, veranstaltet die Grundschule Kohlberg wieder einen Tag der offenen Tür. Der ist für die Mitglieder des Förderkreises wieder ein willkommener Anlass, mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler ins Gespräch zu kommen und den Förderkreis vorzustellen, aber auch wieder für das leibliche Wohl zu sorgen.

„Nur schade, dass so viel Arbeit von so wenigen Leuten gemacht wird“, fand Schulleiterin Sybille Eich am Montagabend im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Förderkreises. Denn der Förderkreis hat derzeit nur 49 Mitglieder, die Kohlberg Grundschule aber 249 Schülerinnen und Schüler. Die Vorsitzende Susanne Kiehn freute sich an diesem Abend besonders darüber, dass sie viele neue Gesichter begrüßen konnte.

In ihrem Jahresbericht machte sie deutlich, wie groß und vielfältig die Zuwendungen waren, die der Förderkreis den Kindern der Grundschule zugute kommen lassen konnte. Aufgrund des guten Ergebnisses des Sponsorenlaufs vor drei Jahren, standen im vergangenen Jahr noch Mittel zu Verfügung, die mit eingeflossen sind in die Aktionen für die Kinder. Das waren unter anderem das Frühstück für die Erstklässler, das Stimmen des Klaviers, die Lesung in der Schule mit der Autorin Lucy Scharenberg sowie die Durchführung der Mini-Phänomenta, mit einem offenen Nachmittag, in dem die Kinder nach Herzenslust experimentieren konnten. Das sei bei den Kindern sehr gut angekommen, sagte Susanne Kiehn.

Außerdem wurden zehn Cityroller angeschafft, mit dem die Kinder ihren Gleichgewichtssinn trainieren können. Auch die beiden neuen Fußballtore erfreuen sich bei den Schülerinnen und Schülern großer Beliebtheit. Zudem wurden die Fahrtkosten für die Klassenfahrten der 3. und 4. Klassen vom Förderkreis vollständig übernommen. Das wird in diesem Schuljahr jedoch nicht mehr erfolgen, denn wegen der geringen Mitgliederzahl und der schrumpfenden zur Verfügung stehenden Mittel, hat sich der Vorstand des Förderkreises entschlossen, nur noch die Hälfte dieser Kosten zu übernehmen. Der Förderkreis wird sich aber daran beteiligen, dass neues Unterrichtsmaterial angeschafft wird. Auch die Idee der Mini-Phänomenta soll weiter verfolgt werden. Für die Klassenbücherei werden ebenfalls wieder Mittel zur Verfügung gestellt. Zudem wird erwogen, für die Kinder Poporutschen und Schneeteller anzuschaffen, damit die Kinder im Winter auch die Möglichkeit haben, ganz spontan zu rodeln, sagte die Schulleiterin. Auch in diesem Jahr ist die Wunschliste von Schulleiterin Sybille Eich wieder lang. Darauf steht auch die Anschaffung oder Anmietung einer Mikroanlage für verschiedene Aufführungen sowie verschiedene Spiel- und Sportgeräte, wie Gymnastikbälle und -Bänder. Auch eine Idee zur Lesewoche, die auch weiterhin durchgeführt werden soll, wurde vorgestellt. Einen ausführlichen Kassenbericht legte dann Kassiererin Katrin Zuck der Versammlung vor. Zudem informierte sie über die Veränderungen, die sich durch die Sepa-Einführung ergeben. In diesem Zusammenhang wurde von der Versammlung bestimmt, dass die Mitgliedsbeiträge jetzt immer am 15. November abgebucht werden. Nach der Entlastung von Kassiererin und Vorstand standen Neuwahlen auf dem Programm. Nach dem turnusmäßigen Ausscheiden einiger Vorstandsmitglieder, mussten einige Positionen neu besetzt werden. Susanne Kiehn wurde von der Versammlung einstimmig als 1. Vorsitzende wieder gewählt. Neu in den Vorstand wurde als 2. Vorsitzender Volker Lübke in den Vorstand gewählt. 1. Kassiererin bleibt Katrin Zuck. Neu hinzugekommen ist Silvia Michel als 2. Kassiererin. 1. Schriftführerin bleibt Simone Benninghaus. Ebenso wiedergewählt wurde Manuela Schulte aus 2. Schriftführerin. Die Kasse prüfen werden im nächsten Jahr Kerstin Lau und Daniela Kostewitz. Neben den Beisitzern Natascha Mandera und Mustafa Yüksel verstärkjenwurden noch Simona Busch-Brock und Meike Stellberg in den Vorstand gewählt. -  bäs

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare