Firma Fuchs aus Meinerzhagen feiert 100 erfolgreiche Jahre

Das Unternehmen Otto Fuchs feiert am 7. und 8. Mai 100 erfolgreiche Jahre.

MEINERZHAGEN ▪ Ein für Meinerzhagen und die Region bedeutsames Ereignis wirft erkennbar seine Schatten voraus: Die Otto Fuchs KG kann auf ihr einhundertjähriges Firmenbestehen zurückblicken.

Dieses stolze Ereignis wird der Philosophie der Unternehmerfamilie Fuchs entsprechend nicht mit Glanz und Pomp, sondern in angemessener und dabei die Mitarbeiterschaft und die Kunden in den Mittelpunkt stellender Weise am 7. und 8. Mai begangen.

Ein großformatiges Foto des Firmengründers Otto Fuchs wurde mittlerweile mit Blickrichtung zur Stadt oberhalb des Werkseingangs an der Derschlager Straße und hier sozusagen dem historischen Kern des Firmenareals angebracht. Es dokumentiert in Verbindung mit dem übrigen „Gebäude-Branding“ – dem großflächig an verschiedenen exponierten Gebäudefassaden angebrachten Firmen-Jubiläums-Logo – auf anschauliche Weise die Symbiose zwischen Tradition, Gegenwart und Zukunft in der nunmehr vierten Familiengeneration.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten sind sozusagen dreigeteilt: Am Freitag, 7. Mai, gibt es zunächst den sogenannten Kundentag, zu dem rund 400 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet werden. Neben geführten Betriebsrundgängen präsentiert sich Otto Fuchs dem internationalen Fachpublikum als innovatives Unternehmen: „Otto Fuchs – die Zukunftsschmiede“ lautet der Slogan für ein Techniksymposium mit verschiedenen praxis- und anwendungsbezogenen Vorträgen rund um das breite Leistungs- und Produktspektrum des weltweit bedeutenden Schmiedeunternehmens mit seinen vier Geschäftsfeldern Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugbau, Bauindustrie sowie Maschinen- und Anlagenbau.

In einem großen Festzelt, das auf dem Parkplatz vor dem Verwaltungsgebäude zurzeit aufgebaut wird, gibt es am Freitagabend mit geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und öffentlichem Leben eine Gala-Veranstaltung mit Begrüßung durch Gesellschafter und Geschäftsleitung sowie Grußworten. Eine Festrede hält als prominenter Gast aus der Politik die Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Christa Thoben (CDU). Durch das anschließende bunte Showprogramm der Jubiläums-Gala führt der durchaus ortskundige bekannte WDR-Moderator Matthias Bongard.

Der Samstag, 8. Mai, ist als großer Mitarbeitertag deklariert. Alle heutigen und ehemaligen Firmenangehörige sowie ihre Familien sind dazu eingeladen worden. Und wie groß die Fuchs-Familie ist, unterstreicht die Tatsache, dass sich die Organisatoren auf rund 10 000 Besucher an diesem Tag eingestellt haben. Damit dieser große Publikumsandrang bewältigt werden kann, müssen zahlreiche Vorkehrungen und Regelungen getroffen werden. Das gilt auch dafür, dass Einlass nur gegen die ausgegebenen Gästekarten gewährt werden kann – es also keinen regelrechten Tag der offenen Tür für die gesamte Öffentlichkeit geben kann. Von der Eröffnung um 10 Uhr durch den Fanfarenzug bis zum Ausklang gegen 18 Uhr erwartet die Besucher des Mitarbeitertags ein abwechslungsreiches und informatives Programm. So gibt es unter anderem ein Fuchs-Museum mit Exponaten rund um Geschichte und Produkte, einen Dreamcar-Boulevard ebenso wie eine Oldtimer-Ausstellung und vieles mehr.

Wie Holger Müller als verantwortlicher Organisator mitteilt, werden auch einige verkehrsmäßige Regelungen in Kraft treten, um die Besuchermassen entsprechend steuern zu können. Das betrifft insbesondere die Parkplatz-Situation: Am Samstag, 8. Mai, wird das gesamte Areal des Flugplatzes Meinerzhagen als Parkfläche zur Verfügung stehen. Das heimische Busunternehmen Hauser sorgt mit vier Bussen für einen kostenlosen Shuttle-Service. Eine Einschränkung gilt am Freitag für den Werks parkplatz am Schwarzenberg. Dort werden für die anreisenden Kunden 400 Parkplätze reserviert, so dass Firmenmitarbeiter an diesem Tag hier nur eingeschränkt parken können. Am Samstag steht der gesamte Platz wieder zur Nutzung zur Verfügung.

Gesperrt werden am Samstag, 8. Mai, für den öffentlichen Verkehr der Kapellenweg sowie die gesamte Straße Im Tempel von der L 306 bis zur Weststraße. Auch die MVG-Buslinien sind davon betroffen. Hier erfolgt eine Verlegung der Haltestelle von der Sparkasse zur Straße An der Stadthalle. Anlässlich des Firmenjubiläums erscheint in der kommenden Woche ein Buch, in dem die Verfasser Holger Müller und Hans-Ludwig Knau Ursprung, Entwicklung und den heutigen weltweit vertretenen Konzern Otto Fuchs in Wort und Bild ausführlich vorstellen. Auch die Meinerzhagener Zeitung wird Auszüge zur Firmenchronik veröffentlichen. ▪ -fe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare