Großeinsatz verhindert Schlimmeres

96 Feuerwehrleute löschen Schuppen

+
Ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden.

Sellenrade -  Am Samstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Einsatz nach Sellenrade gerufen. Ein angebauter Schuppen war neben einem Wohnhaus aus ungeklärter Ursache in Brand geraten, und die Flammen drohten beim Eintreffen der Einsatzkräfte auch auf das gesamte Wohnhaus überzugreifen. Das konnte durch den umgehenden Löschangriff aber verhindert werden. Der Schuppen war nicht mehr zu retten und brannte vollständig nieder. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Von der Freiwilligen Feuerwehr Meinerzhagen waren die Löschzüge Haustadt und Valbert im Einsatz sowie der Löschzug Listerscheid von der Attendorner Wehr mit insgesamt 96 Einsatzkräften, darunter 40 Atemschutzgeräteträgern.

18 Fahrzeuge waren vor Ort, darunter die Drehleiter mit Rettungskorb (DLK) und zwei Tanklastfahrzeuge (TLF) 4000 der beiden am Einsatz beteiligten Feuerwehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare