Verunglückter Vogel im Fallrohr

+
Die Feuerwehr befreite die Dohle aus ihrer misslichen Lage und entließ sie in die Freiheit.

Meinerzhagen - Ein falscher Schritt – und schon war es passiert.

Um 11.40 Uhr spazierte eine Dohle am Donnerstag über die Dachrinne eines Hauses an der Haarbrinkstraße. Das Tier war dabei offensichtlich nicht ganz bei der Sache, denn sein Fehltritt wurde prompt bestraft: Der Vogel fiel in das Loch, an dem das Fallrohr angeschlossen ist und rutschte in die Tiefe. In etwa 1,50 Metern über Erdboden-Niveau blieb er schließlich stecken.

Die von einem Anwohner alarmierte Feuerwehr sägte das Fallrohr kurzerhand ab, befreite den sichtlich verängstigten und etwas „zerrupften“ Vogel und entließ ihn in die Freiheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare