Glauben-Leben-Festival

Miss Germany trifft auf Martin Luther

+
Lena Bröder, Miss Germany 2016, kommt am 6. Mai ins Haus Nordhelle.

Valbert - Martin Luther ist in aller Munde – das Jahr des Reformationsjubiläums ist geprägt von zahlreichen Veranstaltungen im Evangelischen Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg und steuert am 6. Mai auf einen weiteren Höhepunkt zu. Und der findet in Valbert statt.

Mit dem Glauben-Leben-Festival, das an jenem Tag um 11 Uhr im und rund um das Haus Nordhelle startet, lädt das Evangelische Tagungszentrum in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Iserlohn zu einem bunten Festival rund um die Werte der Reformation ein. „Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür aber mit viel Spaß für die ganze Familie will das Team von Haus Nordhelle einen erlebnisreichen und überkonfessionellen Tag für alle anbieten“, heißt es im Vorfeld. Der Eintritt ist kostenlos. 

Die Eröffnung des Festivals wird von Superintendent Klaus Majoress und dem Leiter des Hauses Nordhelle Christian Graf vorgenommen. Um 11.30 Uhr öffnet das Bibel- und Reformationsmobil seine Türen. Der auffällige, umgebaute Skyliner-Doppelstock-Reisebus ermögliche einen interaktiven Zugang zur Bibel und eine Erstbegegnung mit den Grundlagen christlichen Glaubens. 

Um 13 Uhr startet Kinderliedermacher Uwe Lal ein offenes Singen. Der beliebte Musiker ist weit über die Grenzen des Sauerlandes bekannt und gibt jährlich rund 130 Konzerte für Kinder und Erwachsene. Zu einem Bibelworkshop sowie einem Kreativworkshop mit Kristin Hartmannsberger aus Lüdenscheid im Werkraum können sich die Gäste anschließend anmelden.

 „Luther-Rallye“ für Familien

Den ganzen Tag über gibt es im Haus und auf dem Gelände für Groß und Klein etwas zu entdecken. Die Jugendreferenten der Kirchenkreise Lüdenscheid-Plettenberg und Iserlohn haben sich ein Rahmenprogramm unter anderem mit einer spannenden „Luther-Rallye“ ausgedacht, bei der Eltern mit ihren Kindern gemeinsam interessante Aufgaben lösen können. Zudem tritt in regelmäßigen Abständen ein Jazz-Trio auf mit bekannten Chorälen in ungewohnter Form.

 Um 16.30 Uhr wird Klaus Douglass, Pfarrer in Hessen und Autor zahlreicher christlicher Bücher, mit einem Impulsreferat auf die Bühne treten, das sich unter anderem mit dem Begriff der Gnade auseinandersetzt. Christian Graf: „Beim Glauben-Leben-Festival geht es auch darum, sich damit auseinanderzusetzen, welche Werte aus Luthers Zeit sich in die Neuzeit übertragen haben und welche Bedeutung sie heute noch haben.“ 

Podiumstalk mit Ex-Miss-Germany

Ein Podiumstalk auf der Bühne in der Halle der Begegnung leitet mit interessanten Gästen das Abendprogramm ein. Moderiert von Uwe Schulz vom WDR, begibt sich die Talkrunde auf die Suche nach Luthers Werten und ihrer Relevanz für die heutige Zeit. Als Talk-Gäste werden neben Klaus Douglass auch der freie Theologe, Diplom-Pädagoge, Suchtberater und Autor Martin Dreyer, Antje Rösener, die Geschäftsführerin des Erwachsenenbildungswerkes Westfalen und Lippe, sowie die Religionslehrerin und Miss Germany des Jahres 2016 Lena Bröder dabei sein. Für kabarettistische Einlagen und die musikalische Begleitung wird Martin Schultheiß aus Frankfurt sorgen, der mit seinem Late-Night- Café ab 21 Uhr auch den letzten Programmpunkt des Abends bildet.

Geplante Gruppenangebote beim Festival, die parallel zum Programm laufen, sind unter anderem der „Tower of Power“, „Teamband“, „Spinnennetz“ und „Holzbrücke“ – allesamt gruppendynamische Spiele, die den Teilnehmern Interaktion und vor allem Kooperation – natürlich mit Spaß-Garantie – abverlangen.

Weitere Informationen zum großen Glauben-Leben-Festival im Haus Nordhelle gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.