Ferienspielauftakt bei den Stadtwerken Meinerzhagen

+
Insgesamt 22 Kinder ließen sich zum Auftakt der Ferienspiele heute von den Stadtwerken einladen. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Mit dem Ferienspaß machen die Ferien Spaß: Heute startete das städtische Urlaubsprogramm mit einem Besuch bei den Stadtwerken. 22 Kinder machten mit und waren begeistert.

„Das ist total cool“, meinte Lucca und streckte seinen gelben Luftballon gen Himmel. „Gleich lass ich ihn los und dann fliegt er ganz weit weg.“ Geschäftsführer Michael Berkenkopf befüllte derweil die übrigen Ballons mit Helium. „Mal gespannt, wie weit sie kommen.“ Lucca beruhigte die anderen, schließlich sei der Wind zurzeit perfekt. Dann ging’s weiter zur Fürwiggetalsperre – Kinder und Betreuer wanderten einmal rum.

40 Aktionen – über

1000 Anmeldungen

Rund 1000 Anmeldungen liegen in diesem Jahr für die über 40 Aktionen des Ferienspaßes vor: Ob Kerzenziehen oder ein Besuch bei den Karl-May-Festspielen in Elspe – da ist für jeden Geschmack was dabei. Roswitha Offermann, Vorsitzende des Sozialausschusses, betonte heute die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Helfer. „Ohne die vielen Mitarbeiter wäre der Ferienspaß nicht möglich.“ Und die Zahl der Anmeldungen zeige, wie gefragt die Aktion nach wie vor ist. „Gerade für die Kinder, die nicht verreisen, ist das eine tolle Möglichkeit, die Ferien aktiv zu gestalten.“

Der Besuch der Stadtwerke kam auf jeden Fall schon mal gut an. Im Anschluss an den Luftballonwettbewerb und die Wanderung, ging’s zu den Lagerhallen in Schwenke. Dort standen schon kühle Getränke bereit und es duftete nach gegrillten Würstchen. So gut gestärkt, tobten sich die Kinder mit Fußball, Seilhüpfen und Co aus.

Und dann hatte Geschäftsführer Michael Berkenkopf noch eine ganz besondere Überraschung; Er zeigte den kleinen Teilnehmern den Hochwasserbehälter. In den zwei Kammern ist Platz für circa eine Million Liter Wasser. Sichtlich beeindruckt ließen die Kinder das Bild auf sich wirken. ▪ lima

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare