400 Euro für Lichtblicke

+
400 Euro konnten beim Benefizkonzert für Lichtblicke gesammelt werden. ▪

MEINERZHAGEN ▪ So richtig einig waren sich die Akteure des Benefizkonzertes nicht. War die Veranstaltung nun ein Erfolg oder nicht.

„Ich hätte mich gefreut, wären ein paar Karten mehr verkauft worden“, erklärt Valerie Lill von Artgerecht. Dennoch sei das Konzert sehr stimmungsvoll gewesen. „Die Veranstaltung an sich war toll“, der Meinung ist auch Michael Otto, Leiter des Chores des Evanglischen Gymnasiums. 104 Karten waren für das Konzert Hoffnungzeichen in der Stadthalle verkauft worden. „Es war natürlich nicht gerade perfektes Wetter. Wir haben das Konzert im Rahmen des Weihnachtsmarktes veranstaltet und der ist ja leider ziemlich ins Wasser gefallen“, berichtet Bernd-Martin Leonidas vom Meinerzhagener Stadtmarketingverein. Kürzlich trafen sich nocheinmal alle Akteure zur Spendenübergabe im Evangelischen Gymnasium. 400 Euro konnten die Musiker sammeln. Der Erlös geht an die Aktion Lichtblicke der NRW-Lokalradios. „Ich finde es toll, gerade diese Aktion zu unterstützen“, so Lill. „Denn so wird das Geld hier im Kreis für Menschen genutzt, die unverschuldet in Not geraten sind.“ Bernd-Martin Leonidas sieht das ein wenig pragmatischer: „Natürlich haben wir uns auch für diese Aktion entschieden, weil da das Radio hinter steht und wir so etwas mehr Aufmerksamkeit für Meinerzhagen bekommen können – was schließlich Sinn und Zweck eines Stadtmarketingvereins ist.“

Von Lydia Machelett

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare