Erste Überlegungen zum Weihnachtsmarkt

+
Aus der Nachbesprechung zum Weihnachtsmarkt im Gasthof „Zur Schanze“ wurde schnell eine Vorbesprechung des diesjährigen Marktes. Eine Arbeitsgruppe des Stadtmarketingvereins, zu der auch Vertreter der Standbetreiber gehören, wird jetzt mögliche neue Standorte prüfen. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Aus der Nachbesprechung zum Weihnachtsmarkt am Dienstagabend im Gasthof „Zur Schanze“ wurde schnell eine Vorbesprechung des Weihnachtsmarktes 2012, denn zur letzten Veranstaltung gab es nicht mehr viel zu sagen.

Von der guten Organisation, die Frank Lüttel in den vergangenen Jahren aufgebaut hat, konnte auch der Stadtmarketingverein als neuer Organisator profitieren. Bis auf einige Kleinigkeiten lief alles reibungslos. Nur das Wetter ließ zu wünschen übrig. Der Samstag war völlig verregnet, am Sonntag war es nur wenig besser. Die Tombola war trotzdem ein großer Erfolg. Der Hauptpreis, ein iPod touch, war heiß begehrt und förderte den Losverkauf.

Soll der Weihnachtsmarkt auch im nächsten Jahr wieder so aufgebaut werden wie bisher, oder wäre ein Weihnachtsmarkt mit Marktplatzcharakter attraktiver? Welche Standorte würden sich für einen solchen Markt anbieten? Wie können das Angebot und die Atmosphäre verbessert werden? Soll der Termin beibehalten werden? Das sind Überlegungen, die die Organisatoren und Standbetreiber schon lange beschäftigt, und die auch aus der Bürgerschaft häufig an sie herangetragen werden.

Ein Arbeitsgruppe des Stadtmarketingvereins, zu der auch Vertreter der Standbetreiber gehören, wird diesen Fragen nun nachgehen. Als mögliche Veranstaltungsorte sollen der Platz vor der Stadthalle, der Parkplatz am Kapellenweg und der Parkplatz an der Kampstraße geprüft werden. ▪ luka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare