Erfolgreiche Arbeit für das Familienzentrum

Der Vorstand des Familienzentrums St. Martin wird sich auch in Zukunft für die Einrichtung einsetzen.

MEINERZHAGEN ▪ Marc Kostewitz wurde bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins des Familienzentrums St. Martin zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Manuela Steller-Lübke ist die neue Schriftführerin. Schatzmeisterin Kerstin Lau und die zweite Vorsitzende Natalie Heckert blieben im Amt.

Christine Fischer, die den Vorsitz innehatte seit sich der Verein vor erst zwei Jahren formierte, konnte in ihrem letzten Jahresbericht wieder von zahlreichen Aktivitäten der Mitglieder berichten. Beim Valberter Weihnachtsmarkt, beim Frühlings- und Herbstflohmarkt oder beim erfolgreichen Benefizkonzert mit „Adventszauber“ auf dem Kirchenvorplatz am vergangenen Wochenende war man vertreten.

Seit der Teilnahme an der Suchtwoche versorgt der Verein den Kindergarten täglich mit frischem Obst. Ferner finanzierte er die Abschlussfahrt der Schulkinder in den Safaripark mit. Wissenschaftliche Experimente wurden beim „Forschen mit Fred“ ermöglicht, eine Puppenküche angeschafft und auch der „Fuhrpark“ auf einem guten Stand gehalten.

Am kommenden Samstag werden die Mitglieder des Fördervereins ebenfalls wieder im Einsatz sein. Sie werden Kaffee, Kinderpunsch und frische Waffeln bereithalten, wenn elf kreative Mütter von 11 bis 18 Uhr im Besucherzentrum der Firma Krugmann Selbstgebasteltes zum Verkauf anbieten.

Die Rührigkeit des Vereins, der seine Mitgliederzahl von 12 auf 18 steigern konnte, zeigt sich auch in der Bilanz, die Schatzmeisterin Kerstin Lau vorlegte und so kommentierte: „Der Arbeitseinsatz hat sich gelohnt, denn unterm Strich ergibt sich ein erfreulicher Kassenbestand.“ Ihr Dank galt den Eltern, die den Verein immer tatkräftig unterstützt hätten, aber auch allen, die das Benefizkonzert am vergangenen Sonntag zu einem solchen (auch finanziellen) Erfolg gemacht haben. Die Beträge, die bei den Flohmärkten erwirtschaftet worden waren, seien dem Kindergarten sofort für kleinere Anschaffungen zur Verfügung gestellt worden, teilte Lau mit und fasste zusammen: „Ein durchaus positives Jahr.“ ▪ luka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare