Buntes Sommerfest des Awo-Ortsvereins

+
Die Hauptpreise bei der Tombola gingen an Elisabeth Schwiderski (2. von links), Elga Giganti (Mitte) und Thomas Fiswick (2. von rechts). Rolf Puschkarsky, Vorsitzender des Awo-Ortsvereins, und Vorstandsmitglied Margit Ostermann gratulierten.

Meinerzhagen – Als Garant für gute Laune erwies sich auch diesmal wieder das Sommerfest des Meinerzhagener Awo-Ortsvereins. Nicht nur das geradezu optimale Wetter sorgte für fröhliche Gesichter. Einmal mehr konnten die Veranstalter mit ihrem Festprogramm punkten.

So kam es bei dem gut besuchten Fest, das abermals im Außenbereich sowie in den Räumen des Awo-Treffs in der Stadthalle stattfand, zur zweiten Auflage des Meinerzhagener Entenrennens. Die Premiere im Vorjahr war eine Gaudi für die Besucher – und auch am Samstag sorgte das Wetteifern der Gummientchen auf der Volme wieder für viel Spaß. Die schnellste der mehr als 30 Enten hatte letztlich Heidi Oeckinghaus ins Rennen geschickt. Ihr Gewinn: eine Panaroma-Tagesfahrt auf dem Rhein mit Besuch in Bad Münstereifel. Den zweiten Preis, zwei Gutscheine für ein Freitagsfrühstück, gingen an Rainer Schmidt. Über ein Tee-Set als dritten Preis konnte sich Annette Dietzl freuen. 

Beliebt war am Samstag auch wieder die Tombola. Den Hauptpreis, eine Reise nach Borkum, gewann Elga Giganti. Den zweiten Preis, einen drei mal drei Meter großen Faltpavillon, erhielt Elisabeth Schwiderski. Und der dritte Preis, zwei Gutscheine für ein Schlemmerfrühstück, ging an Thomas Fiswick. 

Musik durfte natürlich auch diesmal nicht fehlen: Mit beschwingten Klängen unterhielten die Meinhardus-Musikanten die Besucher. 24 ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Festes – unter anderem auch bei der Bewirtung. Sowohl für Herzhaftes – zum Beispiel Steak, Bratwurst, Bratkartoffeln – als auch für Süßes in Form von mehr als 20 gespendeten Kuchen war gesorgt. Das Getränkeangebot reichte beispielsweise von Kaffee über Cola und Wasser bis hin zu Bier und Erdbeersecco. 

Rolf Puschkarsky, Vorsitzender des Awo-Ortsvereins, zog nach dem Sommerfest ein positives Resümee: „Wir sind sehr zufrieden mit der Besucherresonanz. Das war ein gelungenes Fest. Und das Entenrennen soll auch im nächsten Jahr beibehalten werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare