Wintereinbruch: Keine Gehölzpflege in Valbert

+
„Schneeberge“ im Bereich der Kreuzung Auf der Hardt / Ebbestraße machen die geplante Gehölzpflege unmöglich. ▪

VALBERT ▪ Eigentlich sollte das Forstunternehmen Abraham aus Engelskirchen am Montag an der Landstraße 707 in Valbert mit der Gehölzpflege der Bäume und Sträucher beginnen (MZ berichtete). Der heftige Wintereinbruch am Wochenende, mit seinen erheblichen Schneemassen, hat dieses Vorhaben allerdings im wahrsten Sinne des Wortes auf Eis gelegt.

„Ich habe Montagmorgen die Arbeiten abgesagt. Zum einen gibt es wegen der Schneehaufen am Straßenrand nicht genügend Aufstellfläche für die Fahrzeuge und Arbeitsgeräte, zum anderen ist es für die Arbeiter im Böschungsbereich durch den Schnee zu gefährlich“, so Ingo Fries von der Straßenmeisterei Herscheid, auf Nachfrage der MZ.

Wenn sich die Wetterprognosen bewahrheiten sollten, diese sagen zum Wochenende Tauwetter und auch für die kommende Woche mildere Temperaturen voraus, werden die Arbeiten am 17. Dezember starten. Beidseitig der Landstraße 707 im Bereich der Kreuzung Auf der Hardt/Ebbestraße bis zur Brücke über die L539, soll dann der Baumbestand und die Sträucher „auf den Stock“ gesetzt werden. ▪ jjh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare