2. Energie- und Baumesse in der Stadthalle

+
Die Energie- und Baumesse in der Stadthalle war sehr gut besucht. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Am Wochenende bot sich bei der 2. Energie- und Baumesse in der Stadthalle die Gelegenheit, Vertreter von 26 Fachbetrieben aus der Region zu befragen und sich an den Ständen über zeitgemäße Technik und Materialien zu informieren.

In Zeiten steigender Energiepreise und der Ausrichtung auf erneuerbare Energien bildete das Thema Energieeffizienz einen wichtigen Schwerpunkt der Messe. Von Solartechnik, Photovoltaik oder Wärmepumpen über Pellet-Heizungen bis zur modernen Fassaden- und Dachdämmung reichte das Spektrum.

Bilder von der Messe:

2. Energie- und Baumesse in der Meinerzhagener  Stadthalle

Die Besucher erwartete zudem ein umfassendes Informationsangebot zum Thema Renovieren, Sanieren oder Bauen. Aber auch zu Fenstern, Türen, Schrankeinbau, Elektrotechnik, Fassaden-, Decken- oder Bodengestaltung, sowie alters- und behindertengerechtes Wohnen oder Raumgestaltung gab es am Wochenende viele nützliche Anregungen.

Vier Meinerzhagener Unternehmen waren mit einem Stand vertreten. Viele der nicht in der Volmestadt ansässigen Firmen arbeiten nach Auskunft des Veranstalters mit Handwerkern vor Ort zusammen.

Auch die zweite Auflage der Energie- und Baumesse wurde von dem Fröndenberger Unternehmen „HDK Messen und Ausstellungen“ organisiert. Geschäftsführerin Doris Kaltenborn beobachtete das geschäftige Treiben in den Räumen der Stadthalle mit zufriedener Mine und stand Besuchern und Ausstellern für Auskünfte zur Verfügung. Ihr Fazit: „Die Resonanz war wirklich gut“, so Kaltenborn. „Ich habe mit vielen Ausstellern gesprochen – im Großen und Ganzen waren sie sehr zufrieden.“

Da die Messe so gut angenommen werde, sei sie sicher, dass einer dritten Auflage im nächsten Jahr nichts im Wege stehe. Die Messebesucher hatten am Samstag und Sonntag auch die Gelegenheit, sich über Grundstücks- und Immobilienangebote in Meinerzhagen zu informieren oder Planungs- und Finanzierungsmöglichkeiten auszuloten – ein nicht ganz unwichtiger Aspekt bei Bauvorhaben. ▪ ps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare